fahrgast kärnten

Sprachrohr für den öffentlichen Verkehr und seine Fahrgäste

Tipps und Infos [ARCHIV]


Vierberge- und Dreiberge-Lauf [10.04.]

Busse zu Vierberge-Lauf und Dreiberge-Lauf 2015
                                                                                                                                                 [16.04.2015]

(Quelle: www.postbus.at/kaernten)

  

Vierberge-Lauf:


Alljährlich um 00:00 Uhr des "Dreinagelfreitag" (2. Freitag nach Ostern) ist es soweit: Nach uralter Tradition nimmt der Vierbergelauf am Magdalensberg seinen Ausgang und führt über den Ulrichs- und Veitsberg bis zum Lorenziberg.

Der Postbus und die ÖBB bietet Ihnen am 16. April 2015 eine komfortable Anreise zum Magdalensberg und am 17. April 2015 vom Lorenziberg (Parkplatz Nußberg) wieder nach Hause.

--> Informationen zur Anreise zum Vierberge-Lauf


Dreiberge-Lauf:

 

Am Freitag, dem 17. April 2015, beginnt die Drei-Berge-Wallfahrt um 00:00 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Wallfahrtskirche auf dem Lisnaberg/Lisna gora.

Nach der Messe am Lisnaberg/Lisna gora geht's über St. Luzia/Sveta Lucija (kurze Andacht und Rast um ca. 03:00 Uhr) und Heiligenstadt/Sveto mesto (Hl. Messe ca. 05:00 Uhr) zur Wallfahrtskirche Heiligengrab/Bozji grob (ca. 09:30 Uhr Schlussgottesdienst).

Hinfahrt am Donnerstag, 16. April 2015, direkt zum Ausgangsort der Drei-Berge-Wallfahrt (Lisnaberg)

Rückfahrt am Freitag, 17. April 2015, direkt vom Endpunkt der Drei-Berge-Wallfahrt (Heiligengrab)

--> Informationen zur Anreise zum Dreiberge-Lauf


     



[ top ]

Nassfeld: Gratis-Skibus [10.01.]



[ top ]

Mit Bahn & Bus zum Skifahren [30.12.]

Mit Bahn & Bus zum Skifahren
                                                                                                                                               [30.12.2014]

Nassfeld

Das „Kombiticket Wintersport" der ÖBB bietet die Bahnanreise, den Transfer und die Skikarte zu ermäßigten Preisen.

Weitere Infos: railtours.oebb.at , Tel.: 05-1717


Skibusse

   

In die folgenden Skigebiete ist die Anreise mit Postbussen möglich:

- Großglockner-Heiligenblut
- Mölltaler Gletscher, Ankogel
- Goldeck
- Katschberg
- Bad Kleinkirchheim

Weitere Informationen:

www.postbus.at/kaernten Tel: 0810 222 333


Dobratsch-Bus


Der Dobratsch-Bus fährt vom 24.12.2014 bis 15.2.2015 jeweils am Mittwoch, Samstag und Sonntag, sowie am 28.2. und 14.3.2015.

Hinfahrt:

Ab Villach Hauptbahnhof (Hbf) um 9.15 Uhr über Warmbad, Judendorf zur Roßtratte auf der Villacher Alpe (Ankunft 10.00 Uhr).

Rückfahrt:

Ab Roßtratte um 14.00 und 16.00 Uhr nach Villach Hbf (an 14.45 und 16.45 Uhr).


Fahrpreise (für Hin- und Rückfahrt):

Erwachsene: € 4,-
Kinder, Jugendliche (bis 18 Jahre): € 1,-


Vollmondfahrten:

Am 05.01., 31.01. und 07.03.2015.

Villach Hbf ab: 17.00, Roßtratte: 17.45 Uhr

Roßtratte ab: 22.00, Villach Hbf: 22.45 Uhr

An den Zusatzterminen, sowie am 24.01. und 14.02.2015 gibt es Schneeschuhwanderungen um € 14,50 (inkl. Schneeschuh- und Stöckeverleih, ein Heissgetränk und Führung).

Weitere Informationen:

Tel.: 0810 222 333 (täglich, 6 bis 22 Uhr), 04242 / 444 10-1555
Internet: www.postbus.at/kaernten




[ top ]

Postbus: "Winter Musi Open Air", 24.01.

24.01.2015: Postbus zum "Winter Musi Open Air" in Bad Kleinkirchheim


  • am Samstag, 24. Jänner 2015
  • „Kombiticket“, Eintritt inklusive Hin- und Rückfahrt um 29 Euro
  • ÖBB-Postbus-Shuttles Spittal/Drau, Villach, Klagenfurt, Feldkirchen
  • Anmeldung und Reservierung erforderlich

Der Postbus bietet eine besonders günstige und sichere Anreisemöglichkeit aus Spittal, Villach, Klagenfurt und Feldkirchen, zum „Wenn die Musi spielt“ in Bad Kleinkirchheim.

Die „Wintermusibusse“ fahren am Samstag um 17:15 Uhr ab Spittal, um 16:35 Uhr ab Villach über Radenthein, um 17:30 ab Klagenfurt und um 18:25 ab Feldkirchen nach Bad Kleinkirchheim. Der Zustieg ist an allen Haltestellen entlang der Fahrstrecke möglich.

Die Rückfahrt erfolgt um 23:00 Uhr ab Bad Kleinkirchheim Römerbad.

 

Anmeldung und erforderliche Reservierung zur Mitfahrt unter www.postbus.at/reisetipps bis spätestens Donnerstag dem 22.01.2015 bis 17:00 Uhr!

Das „Kombiticket“, Hin- und Rückfahrt mit Eintritt, erhalten Erwachsene um nur 29 Euro direkt beim Lenker. Um nur 10 Euro Aufpreis, zur bereits erworbenen Vorverkaufskarte, können Erwachsene die An- und Rückreise mit dem Postbus zum „Musi – Open Air“ ebenfalls nutzen.

 

Weitere Informationen:

www.postbus.at/reisetipps , Tel.: 0810 222 333-8 und bei den Postbuslenkern.

  



[ top ]

Dampfzug ins Gailtal am 25. Oktober 2014

Dampfzug in das Gailtal am 25. Oktober 2014
                                                                                                                                                [10.10.2014]

Programm

- Fahrt mit dem Dampfzug von Klagenfurt nach Kirchbach zum Hoffest beim GailtålBauer 
- Vom Bahnhof sind es nur wenige Gehminuten zum GailtålBauer 
- Zustieg in Krumpendorf, Pörtschach, Velden, Villach Hauptbahnhof und Arnoldstein 
- Mittagsschoppen beim GailtålBauer  


Information und Kartenreservierung

GailtålBauer
Tel.: +43 4284 25150
Email: info@gailtaler-mundart.at 
Web: www.gailtalbauer.at  www.facebook.com/gailtalermundart   

Nostalgiebahnen in Kärnten
Tel.: +43 664 530 19 33
Email: office@nostalgiebahn.at 
Web: www.nostalgiebahn.at   www.facebook.com/nostalgiebahn 

Preise:

Erwachsener: € 39,--    Kind*: € 25,--   (Klagenfurt)
Erwachsener: € 35,--    Kind*: € 22,--   (Villach)
* Kind von 4-14 Jahren; Kinder unter 4 Jahren frei 


Leistungen (Erwachsene & Kinder):

Fahrt mit der Nostalgiebahn von Klagenfurt  bis Kirchbach und retour 
Bretteljause inkl. 1 Getränk beim GailtålBauer 
Hofführung beim GailtålBauer 
Mittagsschoppen mit dem „Stallgrean-Echo"  

Abfahrtszeiten:

Klagenfurt Hbf ab 8:15 an 19:45
Krumpendorf ab 8:30 ab 19:30
Pörtschach/Wörthersee ab 8:40 ab 19:20
Velden/Wörthersee ab 9:10 ab 19:05
Villach Hbf ab 9:45 ab 18:35
Arnoldstein ab 10:50 ab 17:45
Kirchbach im Gailtal an 12:15 ab 16:35



Weitere Informationen:

--> http://nostalgiebahn.at/files/NBiK/files/plakate/gailtalbauer_2014.pdf

--> www.nostalgiebahn.at



[ top ]

20. Sept.: Erlebnistag in Mallnitz um 6 €

Erlebnistag im "Nationalpark Hohe Tauern" - um 6,- € nach Mallnitz und retour
                                                                                                                                                 [07.09.2014]


Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche findet heuer ein autofreies Naturerlebnis im Nationalpark Hohe Tauern im BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz statt.

  • Aktionstag für Groß und Klein
  • Bahnfahrt, Transfer und Eintritt für alle zum Kinderpreis
  • Rahmenprogramm vor Ort
  • Geführte Wanderung im Seebachtal zum Stappitzer See u.v.m.


Bahnticket um 6,- € für die Hin- und Rückfahrt:

Zum Sonderpreis ab € 6,- für Kinder und Erwachsene von einem Abreisebahnhof innerhalb Kärntens oder des Gasteinertales in Salzburg.

Direktbuchung über: http://kombitickets.railtours.at/kombitickets-sommertraeume/oesterreich/mallnitz/bios-nationalparkzentrum.html - Die Kinderkarte gilt am 20. September auch für Erwachsene!

Hinweis:
Das reguläre Erwachsenenticket (Hin- und Rückfahrt) würde z. B. ab Klagenfurt 46,- € bzw. für Inhaber einer ÖBB-Vorteilscard 28,- € kosten.  


Weitere Informationen:

http://www.oebb.at/de/Reisen_in_Oesterreich/Kaernten/Angebote_u._Produkte/Erlebnistag_im_Nationalpark_Hohe_Tauern/index.jsp

   




[ top ]

Cividale, Gemona - per Bahn [10.08.]

Cividale del Friuli: Tagesausflug nicht nur für Bahnliebhaber
                                                                                                                                               [10.08.2014]


Seit der Wiedereinführung von Tageszugverbindungen nach Italien sind auch Tagesausflüge in italienische Orte möglich, wie z. B. nach Triest (fahrgast-Ausflug im Sommer 2013) oder auch in die kleine Stadt Cividale.

Von Klagenfurt aus startend um 09:02 Uhr (S1) steigt man in Villach in den „Micotra"-Zug nach Udine um. In Udine hat man dann ca. eine Stunde Aufenthalt (genügend Zeit um sich die Füße zu vertreten, das Ticket für die Weiterfahrt zu kaufen oder einen italienischen Espresso zu trinken).

Mit der Privatbahn „Ferrovie Udine-Cividale" (welche auch die „Micotra"-Züge betreibt) gelangt man von Udine in nur 20 Minuten nach Cividale.

Die Züge verkehren Montag bis Sonntag im Stundentakt (Halbstundentakt zur Hauptverkehrszeit) und sind mit einem Fahrpreis von ca. € 4,- (inklusive Rückfahrt) besonders günstig. Tickets werden in der Bahnhofstrafik in Udine verkauft.

In Cividale ist genügend Zeit, um die nette Altstadt zu erkunden und sich zu stärken, ehe man um 16:00 Uhr die Rückreise antritt.

-------------------------------------

Zu diesem Reisevorschlag aus dem fahrgast-Magazin Nr. 2/2014 (Juli - Oktober 2014) erreichte uns folgender zusätzlicher Tipp:


Gemona: Tagesausflug für Kultur-Interessierte


Seit der Einführung des „Micotra“-Zuges lohnt sich auch ein Ausflug nach Gemona, das man nach knapp einneinhalb Stunden erreicht. Vom Bahnhof aus führt eine bequeme Straße direkt zum berühmten Dom bzw. in das Zentrum der Altstadt, wo man sich in der Touristeninformation einen „Audioguide“ (auch in deutscher Sprache) kostenlos ausborgen kann. Mit diesem macht man sich dann auf die Erkundung der Stadt auf.

Gemona hat auch zwei hoch interessante Museen, die sonntags sogar gratis besucht werden können. Im Museum der Pfarre befindet sich das älteste Taufregister der Welt aus dem Jahre 1379 und die weltberühmte Monstranz des Goldschmiedes Nicolo Lionello aus dem Jahr 1434.

Die Lage Gemonas am Abhang des Berges Champion gewährt auch einen wunderbaren Ausblick auf das Tal des Tagliamento.

Nach gründlicher Verkostung friulanischer Spezialitäten geht es dann um 17.38 Uhr mit dem „Micotra“-Zug wieder zurück nach Villach.


Weitere Informationen zum "Micotra"-Zug Villach - Udine:

-->   http://www.oebb.at/de/Reisen_in_Oesterreich/Kaernten/Angebote_u._Produkte/MICOTRA/index.jsp

 

                



[ top ]

Busse: Faaker & Ossiacher See [29.07.]

Villacher Sommerbus 2014
                                                                                                                                               [29.07.2014]

In der Region Villach verkehren bis 13. September 2014 erstmals neue, sehr auffallende Sommer-Busse. Die zusätzlichen Verbindungen – eine Initiative des Tourismusverbandes Villach – eröffnen ganz neue Perspektiven und machen Lust auf noch mehr Ausflüge zu den vielen Attraktionen der Region.

Zwei Linien:

--> Villach – Ossiacher See

--> Villach – Faaker See


Fahrpreise (pro Richtung):

Gestaffelt, je nach Entfernung: Ab 2,00 Euro; Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei, Kinder bis 15 Jahre 50 % Ermäßigung.


Informations-Folder:

--> http://www.fahrgast-kaernten.at/data/download/magazine_2/402_villacher_sommerbus_2014_folder.pdf


   




[ top ]

Mölltaler Nightline [27.07.]

Mölltaler Nightline     
                                                                                                                                              [27.07.2014]


Die Gemeinden Flattach, Obervellach, Reißeck, Mühldorf, Lurnfeld und Lendorf bieten heuer erstmals in Zusammenarbeit mit den HPV alle „Nachtschwärmer“ in der Zeit vom

5. Juli bis 6. September 2014

jede Samstag-Nacht einen Linienbus von Flattach bis Spittal an der Drau an.


Nähere Informationen:

--> http://www.fahrgast-kaernten.at/data/download/magazine_2/401_moelltaler_nightline_2014.pdf




















[ top ]

Wanderbusse in Kärnten [25.06.]

WANDERBUSSE IN KÄRNTEN
                                                                                                       [25.06.2014]


--> NATIONALPARK HOHE TAUERN
 

Busse durch das ganze Mölltal

Das größte Gebiet ist die „Nationalparkregion Hohe Tauern“. Hier fahren die Busseentlang der Route Spittal/Drau - Kolbnitz (Zubringerbus zur Kreuzeckbahn und zur Reisseckbahn, welche heuer voraussichtlich zum letzten Mal fährt) –Flattach – Mölltaler Gletscher und weiter zur Winklerner Alm oder zur Wallfahrtskirche Marterle, Kärntens höchste Wallfahrtskirche auf 1800 mSeehöhe.

Von Winklern geht es in Richtung Mörtschach und hinauf über die Asten zum Sadnighaus. Die letzte Station der Wanderbusse ist Heiligenblut mit vieleninteressanten Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie, wie zum Beispiel die Apriacher Stockmühlen, das große Fleißtal zum Goldgräberdorf, „Natura Mystica“, die Kräuterwand, die Hohe Wand.

  

Wanderbusse in der Region Mallnitz

Aber auch in der Region Mallnitz sind die Wanderbusse anzutreffen. Hier haben die Verantwortlichen das Ersuchen von fahrgast kärnten aus dem Vorjahr aufgegriffen und die Abfahrtszeiten der Busse vom Bahnhof Mallnitz-Obervellach um einige Minuten verschoben, um ein Umsteigen von den Zügen aus Richtung Klagenfurt, Villach, Spittal/Drau ohne unnötigen Stress zu gewährleisten. Wir bedanken uns dafür im Namen der Wanderer, die umweltfreundlich mit der Bahnanreisen.

Vom Bahnhof Mallnitz-Obervellach aus fahren die Busse Richtung Wolligerhütte, wo eine Tour auf den Auernig, den Hausberg von Mallnitz, führt.

Wenn man einige Minuten vor der Wolligerhütte aussteigt, geht es hinauf zum Arthur-von-Schmidt-Haus - am Dösensee gelegen, wo uns das Säuleck – auch ein 3000er -  zu einer Besteigungeinlädt.  

Die anderen Busse vom Bahnhof Mallnitz fahren zur Ankogelbahn/Stappitzsee, mit einer familienfreundlichen Wandermöglichkeit entlang des Sees mit einem Abenteuerspielplatz, sowie zur Jamnigalm, wo man über weite Blumenwiesen  auf die Hagenerhütte am Tauernhauptkamm auf 2446 m Seehöhe mit einem gewaltigen Bergpanorama wandern kann.

Fahrten zum Himmelbauer und zum Danielsberg sind natürlich auch wieder im Programm.

Die meisten Busse in der Region um Mallnitz verkehren fast täglich bis zum 14.September 2014, wobei einige Linien davon Rufbusse sind mit einer Anmeldung bis spätestens 3 Stunden vor der gewünschten Fahrt.

Weitere Auskünfte

Mobilitätszentrale,Tel.-Nummer  04824-2700-42 (täglich von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr)
www.nationalpark-hohetauern.at/wanderbus, 
Email: wanderbus@nationalpark-hohetauern.at  

Es gibt Einzelkarten gemäß dem Tarif des Kärntner Verkehrsverbundes, oder einen Mobilitätspass für die Dauer des Aufenthalts um € 38,00 € (50% ermäßigt mit der„Nationalpark Kärnten Card“  und für Alpenvereins-Mitglieder).  Unterstützt wird dieses Projekt von „Klima und Energiefond - Klima:aktiv mobil“. 

   

  

Maltatal und Kölnbreinsperre

Kommen wir jetzt etwas weiter östlich von Spittal/Drau, in das Maltatal, einem ebenfalls weitläufigem Wandergebiet. Von Spittal/Drau aus fahren Postbusse wieder über Gmünd und Malta auf die Kölnbreinsperre, die höchste Staumauer Österreichs mit über 200 Meter Höhe, wobei die Fahrt hinauf auf 1933 MeterSeehöhe schon ein Erlebnis ist.

Oben kann man mit einer Führung  das Innere der Staumauer zu besichtigen, odere ntlang des Stausees bequem zur Osnabrücker Hütte zu wandern. Für aktivere Wanderer gibt es weitere Möglichkeiten, auf halben Weg zur Osnabrücker Hütte auf die Arlscharte 2252 m, mit noch weiterem Ausblick, oder weiterwandern in das Salzburger Arltal.

   


Neue Wanderbusse im oberen Drautal

Im oberen Drautal gibt es einen neuen Wanderbus von Oberdrauburg zum Hochstadelhaus, mit einem herrlichen Rundumblick über das Drautal, und für Bergfexen natürlich eine Tour auf den Hochstadel.

Ein weiteres Angebot ist der Bus von Berg im Drautal bzw. Greifenburg Bus auf dieE mberger Alm auf knapp 1700 m Seehöhe – ebenfalls ein familienfreundliches Wandergebiet, oder von Greifenburg zur Comptonhütte am Fuße der Nordwand des Reißkofels. 


--> WEISSENSEE
   

Sehr positiv ist das weiterhin bestehende Angebot, ohne eigenes Auto zum Weißenseezu gelangen. Vom Bahnhof Greifenburg-Weißensee fährt wieder ein Shuttlebus zum Weissensee. Um telefonische Reservierung wird bis 16.00 Uhr des Vortages unter der Tel.-Nr.:  0800-500 1905 ersucht.

Nächtigungsgäste bringt der Shuttle bis zum Quartier am Weissensee - um € 10,- pro Person und Richtung (Kinder bis 14 gratis).

Tagesgäste bringt der Bahnhofsshuttle bis zum „Kreuzwirt“, wo man in den „Naturparkbus“ umsteigt - um € 10,- pro Person (Hin- und Rückfahrt), Kinder bis 14 Jahren gratis). Selbstverständlich kann man auch Fahrräder mitnehmen. Der „Naturparkbus“ verbindet in der Hauptsaison alle 30 Minuten die Gebiete um den Weissensee.     

Weitere Informationen:

--> http://www.weissensee.com/de/weissensee/anreise/bahnhofsshuttle-von-und-nach-greifenburg  


--> DOBRATSCH / VILLACHER ALPE       
                  

Die Wanderbusse auf den Dobratsch verkehren wieder jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag (und zusätzlich am 15.08. zum Kirchtag am Dobratsch) bis zum 21.09.2014 ab Villach Hbf um 09.15 Uhr und 11.30 Uhr über Villach-Warmbad und den Alpengarten bis zur Rosstratte (an 10.00 Uhr und 12.15 Uhr). Retour ab Rosstratte um 16:00 Uhr.

Von der Rosstratte wandert man in 1½ Stunden zum neuen Gipfelhaus mit einem Ausblick vom Glockner fast bis zur Adria. Es wurde eine neue Aussichtsplattform („Gamsblick“) errichtet, und auf der Rosstratte befinden sich ein großer Erlebnisspielplatz. Auch der „Villacher Alpengarten“ mit über 900 Pflanzenarten lädt wieder zu einem Besuch ein.

Die günstigen Preise des Vorjahres wurden beibehalten und betragen (inkl.Straßenmaut) für Erwachsene lediglich € 4,- sowie für Kinder und Jugendliche(bis 18 Jahre) nur € 1,-. Das Kombiticket mit dem „Alpengarten“ kostet € 6,- bzw. € 2,- für Kinder & Jugendliche.

Weitere Informationen:

Tel. 0810-222-333 (täglich,  06.00 -22.00 Uhr),
www.postbus.at/kaernten
http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Naturpark_Dobratsch/index.jsp


Ob Tagesausflug oder Urlaubswoche - mit den Wanderbussen kommt man in viele Kärntner Wander- und Ausflugsregionen, bequem mit Chauffeur. "fahrgast kärnten" wünscht einen schönen Sommer in den Kärntner Bergen.


Gesamter Wanderbus-Bericht des "fahrgast"-Magazins Nr. 2/2014 (Juli - Okt.):
(mit hoher Auflösung)

--> http://www.fahrgast-kaernten.at/data/download/magazine_2/400_zeitung_2014_2_teil_wanderbusse.pdf





[ top ]

ÖBB-Sommerticket 2014 [24.06.]

ÖBB-Somerticket 2014 für Jugendliche
                                                                                                                                                 [24.06.2014]

Mit dem ÖBB-Sommerticket können Jugendliche unter 20 Jahren um 39,- € und von 20 bis 26 Jahren um 69,- € während der Sommerferien in Österreich mit ÖBB-Zügen unterwegs sein.

Das Ticket gilt vom 30.06. bis 07.09.2014 (Mo. bis Fr. ab 08.00 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig) für ÖBB-Züge in der 2. Klasse, für die IC-Busse Klagenfurt-Graz und natürlich auch für die NIGHTline-Züge.

Erhältlich ist das Sommerticket an den ÖBB-Personenkassen, im Internet, beim Fahrkartenautomaten, über das ÖBB-Callcenter (Tel. 05-1717).

Voraussetzung für das ÖBB-Sommerticket ist der Besitz der "ÖBB-VORTEILScard<26". Diese ist um 19,90 € am Bahnschalter erhältlich und ermäßigt Bahnfahren ein Jahr lang um 45% - 50%.

  

Weitere Informationen:

--> http://www.oebb.at/de/Tickets/Sommerticket/Das_OeBB_Sommerticket/index.jsp

 

 

 



[ top ]

Freizeitmesse: Bahn & Bus billiger [08.04.

"Freizeitmesse": Günstig mit Bahn & Bus

Die Messe-Kombiaktion für Bahn- und Busanreise inklusive Messe-Eintritt zur "Freizeitmesse", „Herbstmesse" und "Familienmesse" wird weiter angeboten.

Die nächste Messe mit einer Bahn/Bus-Kombiaktion:

-> "Herbstmesse", 11. bis 13. April 2014

Fahrgäste aus ganz Kärnten:

Die An- und Rückreise aus ganz Kärnten mit Bahn und Bus inklusive Messeeintritt kostet lediglich 15 Euro für Erwachsene und für Inhaber einer „ÖBB-Vorteilscard" nur 8 Euro.

Fahrgäste aus Klagenfurt:

In den Stadtbussen von Klagenfurt ist ein Kombiticket für die Hin- und Rückfahrt inklusive Messe-Eintritt erhältlich. Dieses kostet € 7,- für Erwachsene und € 4,- für Berechtigte einer Ermäßigung. .

Das KOMBITICKET ist beim jeweiligen Buslenker, bei Personenkassen an besetzten Bahnhöfen oder bei ÖBB-Fahrkartenautomaten erhältlich.

Der Hauptbahnhof/Busbahnhof Klagenfurt ist ca. 5 Gehminuten von der Messe entfernt.

Weitere Informationen:

-->  Kärntner Linien (Verkehrsverbund Kärnten GmbH)
 
-->  ÖBB-Postbus GmbH, Kärnten

--> Kärntner Messen: Anreiseinformationen

 



[ top ]

Nacht der Forschung: Gratisbusse [28.03.]

"Lange Nacht der Forschung": Gratis-Busse aus ganz Kärnten
                                                                                                                                                 [28.03.2014]

Am 04.04.2014 findet in Klagenfurt die 4. "Lange Nacht der Forschung" statt.

Herzstück der "Langen Nacht der Forschung" sind die zahlreichen Projekte, die sich den BesucherInnen anschaulich und erlebnisreich präsentieren.

Gratis-Busse aus den Bezirksstädten:

Gratis-Shuttle-Busse der ÖBB-Postbus GmbH aus den untenstehenden Regionen bringen Sie zu den Veranstaltungsorten Universität und Lakeside Park.

•Spittal/Drau,
•Villach,
•Feldkirchen,
•Veit/Glan und
•Wolfsberg - Völkermarkt

Das Kinderbüro der Universität bietet nicht nur Gratis-Kinderbetreuung, sondern auch Workshops mit technischem Inhalt.

Gratis-Busse in Klagenfurt:

Überdies verkehren auch im Stadtgebiet von Klagenfurt kostenlos Shuttle-Busse der Stadtwerke Klagenfurt AG.


Fahrplan der Shuttle-Busse, Veranstaltungsprogramm:

--> http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Lange_Nacht_der_Forschung/index.jsp

   



[ top ]

"Regiomove": 10./11.04. in Leoben [12.03.

"RegioMove"-Verkehrstagung am 10./11. April 2014 in Leoben


Entstehung:


Die Anforderungen des öffentlichen Verkehrs in den ländlichen Regionen unterscheidet sich von jenen des städtischen und stadtnahen Verkehrs. Die geringe Einwohnerdichte und daraus resultierend niedrige Fahrgastzahlen, lange Fahrdistanzen stellen besondere Anforderungen an den Betreiber und die Finanzierung. Auch der richtige Einsatz von Technologien kann den öffentlichen Verkehr erleichtern und verbessern.

Ebenso erfordern die sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen die laufende Aktualisierung des Wissens.

Um das Wissen in diesem Bereich zu aktualisieren und einen Erfahrungsaustausch im gemütlichen Rahmen zu ermöglichen wurde 1999 die Tagung "RegioMove" gestartet.


Direkt-Link zur "RegioMove 2014:

--> www.regiomove.at





[ top ]

Fußball: Busse aus ganz Kärnten [06.02.]

Fußball: Busse aus ganz Kärnten
                                                                                                                                        [06.02.2014]

 

[Quelle:http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Fussball_Laenderspiel/index.jsp]

Am 08. Februar 2014, 19:00 Uhr, Wörthersee Stadion, Klagenfurt

In Kooperation mit dem RZ Pellets WAC bietet Ihnen der POSTBUS aus 5 Regionen Kärntens eine bequeme, stressfreie und günstige An- und Rückreise zum Bundesligaspiel im Wörthersee Stadion in Klagenfurt. Wir bringen Sie rechtzeitig vor Spielbeginn direkt vor das Stadion. Um 21:00 Uhr erfolgt die Rückfahrt.

Unser Kooperationsangebot bietet Ihnen Ihr Eintrittsticket inkl. Busfahrt zum Kombi-Kartenpreis. Die Plätze für das Lavanttal sind im Sektor West und für die übrigen Regionen im Sektor Süd und Ost (Familientribüne) für Sie reserviert. Die Eintrittskarten (bei Kombitickets) erhalten Sie bereits im Bus.

Sie können aus folgenden Orten anreisen:

(Mindestteilnehmerzahl pro Fahrtroute erforderlich!)

  • Route 1: Bad St. Leonhard - Wolfsberg - St. Andrä - Griffen - Völkermarkt - Wörthersee Stadion
  • Route 2: Lavamünd - St. Paul i. Lav. - Framrach - Griffen - Völkermarkt - Wörthersee Stadion
  • Route 3: Ebene Reichenau - Bad Kleinkirchheim - Feldkirchen - Moosburg - Tuderschitz - Wörthersee Stadion
  • Route 4: Friesach - Treibach - St. Veit/Glan - Wörthersee Stadion
  • Route 5: Spittal - Villach - Pörtschach - Wörthersee Stadion

Preiskategorien:

  • Kombiticket (Fahrt und Eintritt) ab 11,- Euro bis 25,- Euro
  • Nur Fahrt: ab 3,- Euro bis 7,- Euro

Nicht abgeholte Karten werden dem Kunden verrechnet!
Anmeldeschluss ist am Freitag, 07.02.2014, 8:00 Uhr!

Reservierung

Reservieren Sie jetzt Ihr(e) Busticket(s) und Ihre Eintrittskarte(n)

 

 

 


 

 

 



[ top ]

Dobratsch-Bus und Ski-Angebote [26.12.]

Dobratsch-Bus und Ski-Angebote mit Bahn & Bus 


Dobratsch-Bus fährt auch im Winter 2013/14


Die Erfahrung im vergangenen Sommer hat gezeigt, dass die Inanspruchnahme steigt, wenn der Bus an festgelegten Wochentagen verkehrt - im Sommer 2013 waren es Mittwoch, Samstag und Sonntag.

Aus diesem Grund fährt der Bus auch im kommenden Winter ebenfalls an diesen Wochentagen - jeweils ab Villach Hbf um 09:15 Uhr und retour ab Villacher Alpe (Rosstratte) um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Es bleibt zu hoffen, dass für diesen Bus in ganz Kärnten geworben wird.

Der Fahrpeis bleibt unverändert mit 4 € für Erwachsene und 1 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. 

An allen befahrenen Haltestellen sind Infotafeln angebracht, damit man schon von weitem sieht, dass diese der Naturparkbus anfährt.

Shuttle-Busse gegen Parkplatznot

Aus den Medien war zu erfahren, dass es Situationen wie im vergangenen Jahr, wo die Polizei wegen Überfüllung der Straße auf den Dobratsch kommen musste, nicht mehr geben soll, denn es wird mit der Feuerwehr Möltschach ein Ordnungsdienst eingerichtet.

Wenn es keine Parkmöglichkeiten auf dem Dobratsch mehr gibt, sollte aus der Sicht von fahrgast kärnten eine automatische Zähleinrichtung installiert werden und sollten zusätzliche Shuttlebusse geführt werden.

Am Berg zählt man ca. 45 Sonnentage, doppelt soviel wie im Tal, so dass viele Menschen hinauf fahren. Aber das Gebiet ist ein „Naturpark", und in der Alpenkonvention, die in Österreich Gesetzesrang hat und in ganz Kärnten gültig ist, steht außerdem, dass es „ ... Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs und gegebenenfalls Maßnahmen zur Einschränkung des motorisierten Individualverkehrs ... aber auch eine Förderung autofreier Anreise geben soll".

Erweiterung überlegen

Es ist sehr erfreulich, dass der Bus auch für den Sommer 2014 und den Winter 2014/2015 bereits gesichert ist. Vielleicht wird man in den nächsten Jahren weiter flexibel und lässt den Bus schon Anfang Dezember und nach den Energieferien auch einige Wochen weiterfahren, wenn es das Wetter erlaubt. Für den kommenden Winter wünschen wir allen, den Naturpark-Verantwortlichen und den Besuchern erholsame Tage am Dobratsch.


Kombiticket: Mit Bahn & Bus zum Ski fahren


Nassfeld, Gerlitzen

Das „Kombiticket Wintersport" der ÖBB bietet die Bahnanreise, den Transfer und die Skikarte zu ermäßigten Preisen - in Kärnten für die Gerlitzen und das Nassfeld.

Weitere Informationen:

Internet: www.railtours.oebb.at, Tel.: 05-1717


Gratis mit der S-Bahn zur Gerlitzen

Auf der Gerlitzen gelten Saisonskipässe, die „20-Stunden-Zeitwertkarte" und der „Kärntner TOP Skipass für Jugendliche und Kinder" als Ticket in den Nahverkehrszügen (S-Bahn, R und REX) nach Annenheim entlang der S1 (Friesach - St. Veit/Glan - Klagenfurt - Villach - Spittal), S2 (Rosenbach - Villach - Feldkirchen - St. Veit/Glan) und der S3 (Weizelsdorf - Klagenfurt). Die Gerlitzen-Kanzelbahn liegt unmittelbar neben der Bahn-Haltestelle Annenheim.


Skibusse


In die nachfolgenden Skigebiete ist die Anreise mit Zügen der ÖBB und/oder mit Bussen der ÖBB-Postbus GmbH möglich:

- Großglockner-Heiligenblut

- Mölltaler Gletscher

- Ankogel

- Goldeck

- Katschberg

- Innerkrems

- Bad Kleinkirchheim

- Gerlitzen

- Naturpark Dobratsch


Weitere Informationen:

www.postbus.at/kaernten Tel: 0810 222 333










[ top ]

Nassfeld: Gratisbusse, kärntenweit [23.12.

Nassfeld: Gratis-Skibusse

Gratis-Skibusse aus ganz Kärnten

In der Wintersaison 2013/2014 fahren aus den Bezirkshauptstädten Kärntens kostenlose Skibusse zum Nassfeld.

21.12.2013 - 29.03.2014 jeden Samstag bzw. zu den Ferienzeiten täglich (25.12.2013-04.01.2014 und Kärntner Semesterferien 08.-15.02.2014)  - mit Vollpreis-Tageskarte GRATIS (ohne Skipass EUR 10,-).

Buchbar ist die Fahrt + Tageskarte jeweils bis 12:00 Uhr des Vortages auf einer Buchungsplattform auf www.nassfeld.at/skibus, die Bezahlung der Tageskarte erfolgt unkompliziert im Bus. Die Fahrt wird ab 5 Personen durchgeführt

Wenn Sie einen Kärntner Skipass oder einen anderen Nassfeld-Skipass besitzen, Langläufer oder Eisläufer sind, können Sie diesen Service um € 10,- /Person in Anspruch nehmen.

--> Buchungsplattform


Gratis-Shuttle innerhalb der Region

Für Bewohner und Gäste im Gailtal, im Gitschtal oder am Weissensee, fährt ein Gratis-Shuttlebus direkt zur Talstation des Millennium-Express - zum Nulltarif.

Fahrplan-Hauptsaison 2013/14:
  
--> http://www.nassfeld.at/static/cms/download/2013_winter/Bus-Fahrplan-HS-2013_14.pdf 





[ top ]

21./22.Nov.: Südbahn-Tagung in Leoben

21./22.11.2013: Südbahntagung an der Montanuniversität Leoben

mit Fokus auf die Großprojekte Koralmtunnel und Semmering-Basistunnel-NEU

"Die Südbahn stellt eine bedeutende innerösterreichische Eisenbahnverbindung und gleichzeitig auch die Verlängerung des Paneuropäischen Korridors VI von den baltischen Staaten in Richtung Oberitalien dar. Entlang dieser Achse werden zwei der größten europäischen Tunnelprojekte umgesetzt. Als unterirdische Verbindung zwischen Steiermark und Kärnten wird der ca. 32,9 km lange Koralmtunnel errichtet; die Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Niederösterreich und der Steiermark wird über den ca. 27 km langen Semmering Basistunnel realisiert.

Die SÜDBAHNTAGUNG ist ein Forum, um Erfahrungen und Fallstudien zu den genannten Tunnelgroßprojekten und weiteren Projekten entlang der Südbahn vorzustellen und zu diskutieren."

Teilnahmegebühren:

€ 230,-beinhaltet Tagungsgebühr, Tagungsunterlagen, Kaffee und Mittagsbuffet
€ 35,-Studenten (Inskriptionsnachweis erforderlich) und Privatpersonen
€ 55,- Baustellenexkursion

 

Donnerstag, 21. November

Einleitung

09:00Eröffnung
Rektor W. Eichlseder, R. Galler


Sektion 1: Österreichweite Entw. der Bahninfrastruktur und das Projekt Koralmtunnel

09:10Investitionen in das österreichische Schienennetz – Überblick Neu- und Ausbauvorhaben
F. Bauer
09:40Die Baltisch-Adriatische Achse und die Maßnahmen der ÖBB im Rahmen der neuen Südbahn
H. Gschnitzer


Sektion 2: Das Projekt Koralmtunnel

10:10Die Großbaulose des Koralmtunnels – aktueller Stand der Arbeiten
G. Harer, K. Schneider
10:40Kaffeepause
11:00Logistische Herausforderungen langer Tunnelvortriebe am Beispiel des Bauloses KAT2
M. Köpf, R. Uschan
11:30Verwendung von Tunnelausbruchmaterial – von der TBM bis zum Tübbing; erste Erfahrungen mit der Materialaufbereitung vor Ort im Baulos KAT2
H. Huber, R. Kratochwill, R. Otto
12:00Das Lüftungsbauwerk Paierdorf - Planung und Herstellung eines komplexen Untertagebauwerks in anspruchsvollen Gebirgsverhältnissen
N. Radoncic, B. Moritz, W. Bacher, H. Hölzl
12:30Mittagspause


Sektion 3: Das Projekt Semmering – Basistunnel neu

14:00Der Semmering-Basistunnel neu – Stand der Projektentwicklung
G. Gobiet
14:30SBTN – Die Vorarbeiten sind im Laufen
J.Müller, T. Schachinger, N. Zettl
15:00Highlights der Ausschreibung des Bauloses SBT2.1 – Tunnel Fröschnitzgraben
J. Daller, G. Nipitsch, O. Wagner
15:30SBTN – Grundlagenvermessungen für den Tunnelvortrieb
J. Fleckl-Ernst, H. Döller, K. Macheiner, G. Kienast
16:00Kaffeepause


Sektion 4: Forschungs- und Entwicklungsarb. im Zuge der Erricht. der neuen Südbahn

16:30Entwicklung eines Diskenkraft- und Ortsbrustmonitoringsystems für den maschinellen Tunnelvortrieb
M. Entacher, R. Galler
17:00Sicherheits- und lüftungstechnische Gegenüberstellung von Nothaltestellen sehr langer Eisenbahntunnel
Ch. Rudin
17:30Aktuelle Herausforderungen bei der Versinterung von Tunneldrainagen – Modellierungs-
ansätze, Monitoringwerkzeuge und Präventionsstrategien
M. Dietzel, A. Leis, P. Reichl, H. Stadler, H. Wagner
18:00Schlusswort


Freitag, 22. November

Baustellenexkursionen Koralmtunnel (KAT2) sowie Semmering – Basistunnel Neu (Vorarbeiten im Portalbereich Gloggnitz und der Deponie Longsgraben)

 

 

Weitere Informationen: --> http://www.suedbahntagung.at/

 

 

 



[ top ]

Lange Nacht: Gratis S-Bahn [24.09.]

Lange Nacht der Museen am 5.12.2013: Kostenlose S-Bahn

Am Samstag, dem 5. Oktober 2013, findet die diesjährige „ORF Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt.

Bereits zum vierzehnten Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung – rund 670 Museen und Galerien sind heuer daran beteiligt und öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 1.00 Uhr Früh.

Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucher können aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket besuchen.

Das Eintrittsticket für die "Lange Nacht der Museen" allein kostet:
regulär: € 13,–
ermäßigt: € 11,–  (Ö1-Club-Mitglieder, Schüler/innen, Student/innen, Senior/innen, Menschen mit Behinderungen und Präsenzdiener)
regional: € 6,–

Der

Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist frei. Im Vorverkauf ist das Ticket bei allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen erhältlich, in diesen und am „Treffpunkt Museum“ auch am Tag der Veranstaltung.

Weitere Informationen: --> langenacht.ORF.at 

 

Kostenlose S-Bahnlinie S1: Spittal - Villach - Klagenfurt - St. Veit/Glan - Friesach

Erstmalig gelten heuer alle „ORF-Lange Nacht der Museen“-Tickets am 5. Oktober 2013 zwischen 17.00 und 01.00 Uhr auch als Fahrschein in den S-Bahn-Zügen der S1 in Kärnten.

Somit können die Besucher/innen aus dem gesamten Zentralraum von Kärnten (Spittal, Villach, Klagenfurt, St. Veit an der Glan bis Friesach und alle dazwischenliegenden Haltestellen) die „ORF-Lange Nacht der Museen“ umweltbewusst genießen.

Alle Zugverbindungen finden Sie unter fahrplan.oebb.at.

Zusätzlich fährt die S1 am 6. Oktober um 00.32 Uhr ab Klagenfurt Hauptbahnhof nach Villach und um 00.50 Uhr ab Villach nach Klagenfurt. Am Hauptbahnhof in Klagenfurt und Villach können Sie jeweils zu den regionalen „ORF-Lange Nacht der Museen“-Busrouten wechseln.

Weitere Informationen:

--> http://langenacht.orf.at/kaernten/info/

 

 

 



[ top ]

Oldtimerfest "Nostalgie total" am 1.9.2013

Oldtimerfest "Nostalgie Total" am 01. September 2013:

Südösterreichs größtes Oldtimerfest auf Straße und Schiene mit zahlreichen Nostalgiefahrzeugen im Einsatz.

 

Alljährlich wird das Oldtimerfest "Nostalgie Total" für historische Straßen- und Schienenfahrzeuge veranstaltet. Auch heuer wird wieder ein buntes Programm gezeigt.

Weitere Informationen auf der Homepage der "Nostalgiebahnen in Kärnten":

--> http://www.nostalgiebahn.at/single-ansicht/datum////01-september-2013-oldtimerfest-nostalgie-total.html



[ top ]

Wanderbusse in Kärnten [18.07.]

Wanderbusse 2013 in Kärnten

Im fahrgast-Magazin Nr. 2/2013 (Juli - Oktober 2013) finden Sie mehrere Berichte zu den aktuellen Wanderbus-Angeboten in Kärnten.

Sie finden die entsprechenden Berichte mit den folgenden Direkt-Link:

 

--> http://www.fahrgast-kaernten.at/data/download/magazine_2/337_wanderbusse_fgmagazin_2013_2.pdf



[ top ]

Südkärnten-Shuttle im Sommer [07.06.]

Südkärnten-Shuttle im Raum Klopeiner See

Postbusse fahren jeweils Mittwoch und Donnerstag, vom 5. Juni bis 20. September 2013 (auch am 15. August), vom Klopeiner See zu den Sehenswürdigkeiten der Region und wieder zurück.

  • Bad Eisenkappel: Kurzentrum, Obir-Tropfsteinhöhlen, Museen, Galerien, Denkmäler, …
  • Bleiburg: Werner Berg Museum und andere, Pestkreuz, Pestsäule, Schloss Bleiburg, Freyungsbrunnen, …
  • Völkermarkt: Bezirksstadt mit altem Stadtkern, Museum, Stadtmauerweg, Dreifaltigkeitssäule, …
  • Griffen: Tropfsteinhöhle, Schlossberg, Kirchen, Prämonstratenserstift mit Peter Handke-Archiv, …

 

Südkärnten-Shuttle, Folder:

     --> 335_suedkaernten_shuttle_2013_folder.pdf

Südkärnten-Shuttle, Fahrplan:

     -->  334_suedkaernten_shuttle_2013_fahrplan.jpg

 

--> Postbus-Link

 

 



[ top ]

ÖBB: IC-Busse Venedig - Jesolo [10.05.]

ÖBB: IC-Bus Vendig - Jesolo

 

Vom 16. Juni bis zum 31. August 2013 bieten die ÖBB gemeinsam mit dem norditalienischen Busunternehmen ATVO eine neue ÖBB Intercitybus von Venezia Mestre nach Jesolo.

Die Fahrkarten für den Bus können an den Bahnschaltern in Österreich gekauft werden. Der ÖBB-Intercitybus hält vor dem Bahnhof von Mestre und am Busbahnhof in Jesolo.

Haltestellen:

•Venezia Mestre:  Der ÖBB Intercitybus hält direkt vor dem Bahnhof "Venezia Mestre". Der Busbahnhof befindet sich am Ende von Bahnsteig 1 - folgen Sie einfach dem "Bussymbol".

•Lido di Jesolo:  Der ÖBB Intercitybus hält am neuen Busbahnhof (ATVO Autostazione, Via Equilio 15) - Haltestelle 3A.  Am Busbahnhof stehen Ihnen eine Wartehalle, Informationsschalter, Anschlussbusse und Taxis zur Verfügung.
Dieser ÖBB-Intercitybus wird von der Firma ATVO geführt und ist deutlich mit dem ÖBB-Logo gekennzeichnet.

 

Fahrpreis (Venezia Mestre - Lido di Jesolo, pro Richtung):

TicketPreis
Erwachsene 6,70 Euro
Kinder bis 15 Jahre 4,80 Euro

Der Fahrpreis gilt pro Person und Richtung und enthält:

  • eine Sitzplatzreservierung
  • freie Beförderung von einem Reisegepäckstück
  • eine Anschlussfahrt mit dem Jesolo-Stadtverkehrsbus ab/bis Jesolo Busbahnhof am Reisetag

Kinder bis 6 Jahre werden kostenlos befördert (inkl. gratis Platzreservierung).

Keine weiteren Ermäßigungen möglich.
Die Tickets für den ÖBB-Intercitybus Jesolo erhalten Sie an jeder ÖBB-Personenkasse oder im ÖBB-Kundenservice unter 05-1717.
Der ÖBB Intercitybus "Venezia-Jesolo" wird vom Busunternehmen ATVO geführt.
Keine Teilerstatung möglich. Keine Erstattung ab dem Reisetag möglich.

 

Weitere Informationen:

--> http://www.oebb.at/de/Reisen_ins_Ausland/Reisetipps/Mit_den_OeBB_nach_Jesolo/index.jsp

 

 

 



[ top ]

ÖBB: "Kombiticket Familienspaß" [10.05.]

ÖBB "Kombiticket Familienspaß"

Dieses neue Kombiticket beinhaltet die Bahnfahrt, einen eventuellen Transfer und den Eintritt zu zahlreichen überregionalen Ausflugszielen.

 

--> http://kombitickets.railtours.at/kombitickets-familienspass.html

 



[ top ]

Nachtbus zum "V-Club" [26.04.]

Nachtbus-Shuttle zum "V-Club"

Die "ÖBB-Postbus GmbH" fährt jeden Freitag aus Spittal/Drau, Klagenfurt und St. Veit/Glan-Feldkirchen zum "V-Club" nach Villach und wieder nach Hause ...

Der Zustieg ist an den am Fahrplan ausgewiesenen Postbushaltestellen entlang der Fahrstrecke möglich.

Hin- und Rückfahrt inkl. Eintritt in den V-Club nur 10,- Euro!

Weitere Informationen:

--> V-Club-Shuttle

--> Postbus

 



[ top ]

Busse zum Vierbergelauf [05.04.]

Busse zum Vierbergelauf 2013

(Quelle: www.postbus.at/kaernten)

Alljährlich um 00:00 Uhr des "Dreinagelfreitag" (2. Freitag nach Ostern) ist es soweit: Nach uralter Tradition nimmt der Vierbergelauf am Magdalensberg seinen Ausgang und führt über den Ulrichs- und Veitsberg bis zum Lorenziberg.

Der Postbus und die ÖBB bietet Ihnen am 11. April 2013 eine komfortable Anreise zum Magdalensberg und am 12. April 2013 vom Lorenziberg (Parkplatz Nußberg) wieder nach Hause.

Anreise am Donnerstag, 11. April 2013 direkt zum Ausgangsort des Vierbergelaufs (Magdalensberg):

ab St. Veit an der Glan

Sie können mit der Bahn (Einfach-Raus-Ticket) oder dem Bus nach St. Veit an der Glan fahren und dort in den Postbus "Vierbergeshuttle" (Direktbus) zum Magdalensberg umsteigen. Der Shuttledienst erfolgt ab 20:30 alle 30 Minuten bis 23:00, letzte Abfahrt um 23:15 Uhr. Die Busse halten auch an der Haltestelle St. Veit Feuerwehrtor.

Fahrpreis ab St. Veit/Glan
Angebot Preis
einfache Fahrt 5,- Euro
Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg 8,- Euro

ab Klagenfurt

Abfahrt Klagenfurt Busbahnhof (Stand 16) ab 20:30 alle 30 Minuten bis 23:00 Uhr (letzte Abfahrt). Zustieg auch bei Haltestelle Klagenfurt Klinikum (Morogasse), jeweils 10 Minuten später möglich.

Fahrpreis ab Klagenfurt
Angebot Preis
einfache Fahrt 5,- Euro
Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg 8,- Euro

ab Villach - Feldkirchen

Abfahrt Villach Busbahnhof um 21:00 Uhr. Zustieg bei allen Haltestellen entlang der Fahrstrecke möglich (ab Landskron 21:05 Uhr, Sattendorf 21:15 Uhr, Bodensdorf 21:25 Uhr, Feldkirchen 21:40 Uhr, Liebenfels 21:55, St.Veit/Glan 22:00 Uhr)

Fahrpreis ab Villach - Tiffen
Angebot Preis
einfache Fahrt 8,- Euro
Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg 15,- Euro
Fahrpreis ab Feldkirchen - St. Veit
Angebot Preis
einfache Fahrt 5,- Euro
Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg 8,- Euro

Tipp:

Die Abfahrtspunkte St. Veit an der Glan, Klagenfurt, Feldkirchen und Villach erreichen Sie mit Bus und Bahn im Linienverkehr zu günstigen Fahrpreisen - Verbindung suchen.

Rückfahrt am Freitag, 12. April 2013, direkt vom Endpunkt des Vierbergelaufs (Lorenziberg, Parkplatz Nußberg):

Der Postbus bringt Sie vom Lorenziberg (Parkplatz Nußberg) ab 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr alle 30 Minuten nach St. Veit an der Glan oder Klagenfurt.
Rückfahrt in Richtung Feldkirchen und Villach um 16:00 und 17:15 Uhr.

Fahrpreis ab Lorenziberg
Angebot Preis
nur Rückfahrt (nach St. Veit) 3,- Euro
nur Rückfahrt (nach Klagenfurt) 5,- Euro
nur Rückfahrt (nach Feldkirchen) 5,- Euro
nur Rückfahrt (nach Tiffen-Villach) 8,- Euro

Hinweis:

Gruppen ab 35 Personen holen wir zu Sonderkonditionen auch aus anderen Orten Kärntens ab und bringen diese direkt zum Magdalensberg und vom Lorenziberg wieder nach Hause!
Gruppenanfrage bis Mittwoch, 10. April 2013, 08:00 Uhr.

Weitere Informationen:

  • www.postbus.at/kaernten
  • Bei den Postbus-Kundenbüros
  • Bei den Postbuslenkern
  • Beim Postbus Service-Telefon 0810 222 333-8
  • Beim Postbus-Kundenbüro Klagenfurt unter 0463 54 340


[ top ]

Nassfeld:Gratis-Skibus-kärntenweit [23.12.]

Nassfeld: Gratis-Skibusse

GRATIS-Skibusse aus ganz Kärnten

In der Wintersaison 2013/2014 fahren aus den Bezirkshauptstädten Kärntens kostenlose Skibusse zum Nassfeld.

21.12.2013 - 29.03.2014 jeden Samstag bzw. zu den Ferienzeiten täglich (25.12.2013-04.01.2014 und Kärntner Semesterferien 08.-15.02.2014)  - mit Vollpreis-Tageskarte GRATIS (ohne Skipass EUR 10,-).

Buchbar ist die Fahrt + Tageskarte jeweils bis 12:00 Uhr des Vortages auf einer Buchungsplattform auf www.nassfeld.at/skibus, die Bezahlung der Tageskarte erfolgt unkompliziert im Bus. Die Fahrt wird ab 5 Personen durchgeführt

Wenn Sie einen Kärntner Skipass oder einen anderen Nassfeld-Skipass besitzen, Langläufer oder Eisläufer sind, können Sie diesen Service um € 10,- /Person in Anspruch nehmen.

--> Buchungsplattform


Gratis-Shuttle innerhalb der Region

Für Bewohner und Gäste im Gailtal, im Gitschtal oder am Weissensee, fährt ein Gratis-Shuttlebus direkt zur Talstation des Millennium-Express - zum Nulltarif.

Fahrplan-Hauptsaison 2013/14:
  
--> http://www.nassfeld.at/static/cms/download/2013_winter/Bus-Fahrplan-HS-2013_14.pdf 





[ top ]

"fahrgast"-Messerückblick [18.09.]

"fahrgast kärnten" auf der Messe der Nachhaltigkeit

Im Rahmen der "Klagenfurter Herbstmesse" war heuer erstmals eine Halle dem Thema "Nachhaltigkeit" gewidmet. 70 Aussteller und Organisationen zeigten ihre Produkte und Leistungen.

fahrgast-Stand in der "Nachhaltigkeitshalle"

fahrgast kärnten war mit einem eigenen Informationsstand vertreten und konnte in zahlreichen Gesprächen mit Besuchern über Anliegen betreffend den Bahn- und Busverkehr diskutieren und über die Aktivitäten als Fahrgast-Interessenvertretung informieren.

     

Der Informationsstand von fahrgast kärnten befand sich neben jenem der "Kärntner Linien". Dipl.-Ing. Christian Heschtera, Geschäftsführer der "Verkehrsverbund Kärnten GmbH" stattete dem Team von fahrgast kärnten einen Besuch ab (Foto links)

 

Kongress "Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit"

Anlässlich des 10-jährigen Jubliäums des "Forums Alpenkonvention Kärnten" fand auf der "Klagenfurter Herbstmesse" am 14.09.2012 der Kongress "Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit" mit zahlreichen Referenten u.a. zu den Themen Mobilität und Energie statt. 

Ein Programmpunkt war die Präsentation von 16 Umwelt- und Nachhaltigkeitsorganisationen (NGOs, sogenannte "Nicht-Regierungs-Organisationen") in Form einer Talkshow zu den vier Themenbereichen "Natur und Umwelt", "Energie/Klimaschutz", "nachhaltige Land- und Forstwirtschaft" und "nachhaltige Mobilität".

Den abschließenden Höhepunkt bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema "Nachhaltigkeit" mit LH. Gerhard Dörfler, Landesrat Dr. Peter Kaiser, Franz Pacher (Präsident der Wirtschaftkammer Kärnten), Bischof Dr. Alois Schwarz, Dr. Rita Trattnig (Nachhaltigkeitsexpertin des Lebensministeriums) und Dipl.-Ing. Robert Unglaub (Sprecher des "Forums Alpenkonvention Kärnten").

 

16 Umwelt- und Nachhaltigkeitsorganisationen, darunter auch fahrgast kärnten, wurden auf dem Podium vorgestellt und konnten kurz bisher Erreichtes präsentieren.

 

In einem kurzen Referat formulierte fahrgast kärnten seine Anliegen betreffend familienfreundlicher Tarife sowie der fehlenden Erreichbarkeit zahlreicher Kärntner Orte und Landstriche mit Bahn oder Bus an Wochenenden - Letzteres an Hand einer Kärnten-Landkarte.

 

 



[ top ]

Friaul und Adria rücken näher [22.07.]

Friaul und die Adria rücken näher

Die neuen „Micotra"-Züge bringen für Kulturinteressierte, Radfahrer und Wanderer interessante Ausflugsmöglichkeiten, aber auch attraktive autofreie Reisemöglichkeiten an die obere Adria.

Radweg nach Slowenien

Im Bahnhof Tarvisio-Boscoverde gelangt man mit dem Aufzug hinunter in die Bahnsteig-Unterführung, und wenn man aus der Unterführung hinauskommt und nach rechts fährt, gelangt man nach ca. 150 bis 200 Metern zum Radweg nach Slowenien. Dieser Radweg führt zum überwiegenden Teil auf der ehemaligen Kronprinz-Rudolf-Bahn, die im Jahre 1966 eingestellt wurde. In herrlicher Bergumgebung ist dieser Weg durchgehend asphaltiert, mit Ausblicken zum Mangart und auf mehrere slowenische Berge, mit hohen Brücken über Schluchten, einfach empfehlenswert. In Ratece (Slowenien) am höchsten Punkt angekommen, kann man entweder in das Planica-Tal hineinwandern, Rad fahren, oder weiter über Kranjska Gora bis Mojstrana fahren, von Tarvis ca. 30 km entfernt.

Radweg ins Kanaltal und nach Österreich

Wenn man sich vom Bahnhof Tarvisio-Boscoverde nach links wendet, kommt man nach wenigen Metern zum Alpen-Adria-Radweg, direkt auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofes Tarvisio-Centrale.

Hier kann man entweder Richtung Kärnten (Thörl-Maglern, Arnoldstein, Villach) fahren, oder in Richtung Kanaltal über Ugovizza nach Pontebba, dem ehemaligen Grenzort der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Ausflüge für Kulturinteressierte

Auch für Kulturinteressierte gibt es mehrere Möglichkeiten. So kann man in Venzone den Zug verlassen und die vom Erdbeben 1976 so mitgenommene Stadt besichtigen - die wieder aufgebaute Stadtmauer und der Dom sind nur wenige Meter von der Bahn entfernt. Die Weiterfahrt Richtung Gemona und Udine ist ca. alle 40 Minuten möglich, entweder mit einem Regionalzug oder einem Bus.

Wer mit dem Zug direkt nach Udine fährt, kann dort weiter mit dem Partner der neuen „Micotra"-Züge, der „Società Ferrovie Udine Cividale" (FUC) in die Langobarden-Stadt Cividale fahren (Stündlich mit ca. 20 Min. Fahrzeit). Diese lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, dem archäologischen Nationalmuseum, dem Dom und der Teufelsbrücke.

In Udine besteht ein guter Bahnanschluss in Richtung Gorizia Centrale und weiter nach Triest.

Udine: Einfaches Umsteigen auf Busse

Der Autobusbahnhof („Autostazione") von Udine befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes „Udine Centrale" (ca. zwei Gehminuten) und bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mit klimatisierten Bussen vor allem des Unternehmens SAF.

Die Tickets müssen beim Schalter in der Halle des Busbahnhofes gekauft werden. Dort befinden sich auch Toiletten und ein Cafe.

Ohne Auto an die obere Adria

Die SAF-Busse bedienen u. a. die Badeorte Lignano, Bibione und Grado mit einem dichten Fahrplan und teilweise mit Schnellbussen. In Kombination mit den neuen „Micotra"-Zügen und den IC-Bussen der ÖBB (Klagenfurt/Villach - Udine/Venedig) ergeben sich gute und preiswerte Reisemöglichkeiten an die obere Adria. Die Fahrpreise bewegen sich z. B. für die Fahrt von Udine nach Lignano oder Grado in der Größenordnung von sechs Euro.

Für die Fahrplan-Auskunft eignet sich die Homepage von SAF: -> www.saf.ud.it

Im Menüpunkt „Orari" (Fahrpläne) bieten sich zwei Möglichkeiten der Fahrplansuche, die nachfolgend kurz beschrieben werden.

... der Menüpunkt „Orari in PDF Extraurbano" bietet eine Liste der Fahrpläne im pdf-Format.

 

... im Menüpunkt „Extraurbano Regionale" erhält man nach Eingabe von Start- und Zielpunkt sowie Datum und Uhrzeit die Buskurse.

 



[ top ]

Weißensee, Hohe Tauern, Dobratsch: ........................... Wanderbusse [11.07.]

Wanderbus-Tipps

Weißensee: Im Urlaub ohne Auto mobil

Die Gemeinde Weißensee wurde heuer wieder aktiv für den Umweltschutz und installierte ein Bahnhofs-Shuttle zum Bahnhof Greifenburg-Weißensee im oberen Drautal.

Shuttlebus zu jedem Zug

Der Bus fährt von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu jedem Zug, der im Bahnhof Greifenburg-Weißensee hält, nur nach telefonischer Anmeldung spätestens eine Stunde vor der Ankunft des Zuges unter der Tel.-Nr. 0800 500 1905.

Nächtigende Urlaubsgäste werden bis zu ihrem Quartier gebracht. Tagesgäste steigen beim Kreuzwirt in den kostenlosen Naturparkbus um (für Hin- und Rückfahrt). Dieser Naturparkbus fährt halbstündlich von 08.30 Uhr bis 20.30 Uhr zu jeder Haltestelle immer zur gleichen Minute! Außerdem wird zwischen 21.30 Uhr und 24.00 Uhr ein Rufbus für die gesamte Region angeboten.

Kostenlos oder günstig

Der Shuttlebus ist für nächtigende Urlaubsgäste kostenlos, Tagesgäste bezahlen pro Person und Richtung € 2,- . Tagesgäste, die mit dem „Einfach-Raus-Ticket" der ÖBB anreisen, fahren ebenfalls kostenlos.

Haupt- und Nachsaison

Der Bahnhofs-Shuttlebus fährt täglich in der Hauptsaison (07.07. - 08.09.2012) für alle Gäste (Nächtigungsgäste und Tagesgäste) und in der Nachsaison (09.09. - 23.09.2012) nur für Gäste mit Übernachtung.

Es tut sich also wieder etwas sehr Positives in Kärnten hinsichtlich umweltfreundlicher Tourismus mit Bahn und Bus.

Vorbildliche Aktion

Es bleibt nur noch zu wünschen, dass dieses Angebot von den Urlaubsgästen aus dem In- und Ausland zum Erholen, Wandern, Spielen mit den Kindern etc. auch angenommen und somit zu einer Dauereinrichtung wird. Vielleicht liefert diese Initiative ja auch den Impuls für ähnliche Angebote in anderen Kärntner Tourismusregionen.

Mobilitäts-Hotline: Tel. 0676-84993880

Internet: www.mobilbuero.com

 

Nationalpark "Hohe Tauern": Wanderbusse

  

Vom 23. Juni bis zum 16. September verkehren wieder die Wanderbusse des „Nationalparks Hohe Tauern". Sie fahren ab Mallnitz einige Minuten nach Ankunft der Züge von Klagenfurt und Villach, bzw. Salzburg.

Zwischen Spittal/Drau, Obervellach, Mallnitz und Heiligenblut gibt es viele Möglichkeiten, leichte und auch anspruchsvolle Wanderungen zu unternehmen. Ob auf die Franz-Josefs-Höhe, zu den Apriacher Stockmühlen, auf das Reisseck, oder in die Region um Mallnitz, wo der Wanderbus zum Parkplatz Jamnigalm fährt, mit einer schönen Wanderung auf den Tauernhauptkamm zur Hagener Hütte - welche heuer ihr 100jähriges Jubiläum feiert - zur Ankogelbahn, oder Richtung Dösental und hinauf zum A.-v.-Schmid-Haus am Fuße des Säuleck, einem 3000-er.

Von Spittal/Drau aus fahren die Postbusse vom 10.07. - 06.09. jeweils Dienstag und Donnerstag um 07.55 Uhr über Gmünd und Malta auf die Kölnbreinsperre mit herrlichem Bergpanorama. Retour ab der Kölnbreinsperre um 15.15 Uhr, Spittal/Drau an 16.35 Uhr, mit Anschlüssen in mehrere Richtungen.

Weitere Auskünfte

Mobilitätszentrale: 0699 1234 1851

wanderbus@nationalpark-hohetauern.at

 

 

Dobratsch (Villacher Alpe): Wanderbus

 

Der Bus auf den Dobratsch fährt heuer im Juli und August jeden Sonntag, sowie zusätzlich am Mittwoch, den 15. August. Im September an zwei Sonntagen (2. und 09.09.) und mittwochs (12., 19. und 26.09.).

Im Oktober wird drei Mal mittwochs gefahren (3., 17. und 24. Oktober), um auch Schulgruppen die Möglichkeit zu geben, einen interessanten Tag im Naturpark zu erleben.

Fahrplan

Ab Villach Busbf -> Roßtratte (Dobratsch):

08.30 Uhr, 10.30 Uhr, 12.50 Uhr, 14.50 Uhr über Warmbad und den Alpengarten.

Ab Roßtratte (Dobratsch):

09.30 Uhr, 11.50 Uhr, 13.50 Uhr, 16.30 Uhr.

Fahrpreise (hin und retour)

Erwachsene: 9,- € (11,- € mit Alpengarten), Kinder 4,50 € (5,50 € mit Alpengarten).

Positive Entwicklung

fahrgast kärnten ist natürlich erfreut, dass auch heuer wieder ein Wanderbus auf den Villacher Hausberg fährt. Wobei es noch eine positive Änderung gibt, Fahrgäste mit einer Kärnten-Card bezahlen keine Maut.

In den Medien bekannte sich die neue Naturparkreferentin von Villach, Frau Stadträtin Irene Hochstetter-Lackner, zum DobratschBus: „Die öffentliche Nahverbindung auf den Dobratsch ist für Villacherinnen und Villacher, aber auch Menschen aus der gesamtem Region und deren zahlreichen Gästen von großer Bedeutung. Bequemer lässt sich ein Besuch unseres Naturparks nicht beginnen."

Wunsch nach längerfristiger Planung

Trotz der positiven Entwicklung möchte fahrgast kärnten den Wunsch äußern, dass ein Wanderbus in einen Naturpark zumindest auf zwei bis drei Jahre gesichert sein sollte - sowohl im Sommer als auch im Winter, zumindest zweimal pro Woche.

Dieser „Naturpark Dobratsch" sollte noch mehr beworben werden, als Aussichtsberg mit einem Panorama von den Hohen Tauern bis zu den Julischen Alpen, Karawanken, über Wörthersee, Ossiachersee, Faakersee, mit einer herrlichen Alpenflora, einem Alpengarten, einem Abenteuer-Kinderspielplatz auf 1700 m - was will man mehr ...

 

 



[ top ]

ÖBB, Postbus, WESTbahn, WESTbus: ............ Jugend-Sommeraktionen [26.06.]

Jugend-Sommeraktionen


ÖBB-Sommerticket

Die ÖBB bieten wieder das Sommerticket, mit dem Jugendliche unter 20 Jahren um 39,- Euro und von 20 bis 26 Jahren um 69,- Euro während der Sommerferien in Österreich mit Zügen unterwegs sein können. Erhältlich ist das Sommerticket an den ÖBB-Personenkassen, im Internet, beim Fahrkartenautomaten, über das ÖBB-Callcenter (Tel. 05-1717) oder mittels SMS.

Das Ticket gilt vom 30.06. bis 09.09.2012 (Montag bis Freitag ab 08.00 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig) für
alle Züge der ÖBB in der 2. Klasse, sowie für die ÖBB-Intercitybusse Klagenfurt - Graz.

Voraussetzung fürdes ÖBB-Sommertickets ist der Besitz der "ÖBB-VORTEILScard<26". Diese ist um 19,90 Euro am Bahnschalter erhältlich und ermäßigt Bahnfahren ein Jahr
lang um 45% - 50%.

Weitere Informationen:  --> Direkt-Link


Kärntner Sommerticket PLUS

Für Jugendliche bis 20, die im Besitz des ÖBB Sommertickets sind (s. rechts), gibt es das Kärntner Sommerticket Plus, mit dem zusätzlich zu österreichweit allen ÖBB-Zügen auch alle Linienbusse in Kärnten (inkl. Klagenfurt, Villach) genutzt werden können.

Das Ticket gilt vom 30.06. bis 08.09.2012, Montag bis Freitag ab 08.00 Uhr sowie an Sams-, Sonn- & Feiertagen ganztägig.

Das Ticket ist bei Personenkassen und an Fahrkartenautomaten um 25,- Euro erhältlich.


Kärntner Sommerticket BUS

Dieses Ticket für Jugendliche bis 20 Jahre mit dem gleichen Geltungszeitraum wie das Kärntner Sommerticket Plus gilt für alle Buslinien der Kärntner Linien, jedoch nicht für ÖBB-Züge. Es ist bei den Verkaufsstellen der Busunternehmen und beim Buslenker um 30,- Euro erhältlich.


WESTbahn: Sommerhit-Ticket

Mit dem „Sommerhit-Ticket" können Jugendliche auf der gesamten Strecke der WESTbahn bis 09.09.2012 an jedem Wochentag ohne zeitliche Beschränkung fahren. Dieses Ticket kostet 25,- Euro für Jugendliche unter 20 und 55,- Euro für Jugendliche unter 26 Jahren. Es ist im Internet und in Trafiken mit WESTbahn-Ticketverkauf erhältlich.

Weitere Informationen:  --> Direkt-Link


WESTsommer-Ticket

Jugendliche von 15 bis 26 Jahren mit Schüler- oder Studentenausweis zahlen auf den innerösterreichischen WESTbus-Strecken (Wien-Klagenfurt, Wien-Graz, Klagenfurt-Linz, Graz-Linz) von Montag bis Sonntag und auf der Strecke Linz - Prag von Montag bis Donnerstag nur 15,- Euro für eine einfache Fahrt. Das Ticket ist bis 9.9. erhältlich.

Weitere Informationen: --> Direkt-Link

 

 

 



[ top ]

Mölltal-Radbusse: Mai - Sept. [12.06.]

Radbusse im Mölltal: 1. Mai - 30. September 2012


Der Mölltal-Radbus der "ÖBB-Postbus GmbH" fährt von 01. Mai bis 30. September 2012 ab Spittal Busbahnhof bis Heiligenblut. Wahlweise kann man auch in Winklern, Mörtschach, Döllach oder auch anderen Orten vom Bus aussteigen und in die Pedale treten.

Nun geht es mit Ihrem Fahrrad direkt am Glocknerradweg R8 entlang des wildromantischen Möllflusses bis nach Möllbrücke oder Spittal - mit zahlreiche Erlebnis- und Raststationen sowie Servicestationen entlagn des 80 km langen Radweges. Ab Möllbrücke oder Spittal kann mit der Bahn wieder nach Hause gefahren werden.

Hinweis: Beschränktes Platzangebot - Eine gesicherte Mitnahme der Fahrräder ist nur gegen Voranmeldung möglich: Montag bis Freitag 08:00 bis 15:00 Uhr unter Tel.: +43 (0)4762 5214-26.

Weitere Informationen zu Fahrkarten, Fahrplänen und Haltestellen :

Radbus-Mölltal-Folder:   -->   226_radbus_moelltal_2012_folder.pdf


 



[ top ]

Openair,Klopeiner See: Postbusse [23.05.]

Schlager-Openair am Klopeiner See am 09.06.2012: Postbusse

Am Samstag, den 9. Juni 2012, geben sich die Topstars der Schlager-Szene ein Stell-dich-ein am Klopeiner See. So werden neben Chart-Stürmerin Loona auch Michelle, Claudia Jung, DSDS-Star Norman Langen, TV-Doku Soap-Gesicht Michael Wendler, Charly Brunner, The Monroes und das Nockalm Quintett - das heuer sein 30jähriges Bühnenjubiläum feiert - zu sehen sein.

Die Moderation für den vierstündigen Musikmarathon übernimmt Schlager- und Dancing-Star Udo Wenders.

Der Postbus fährt aus 4 Regionen Kärntens zum Event:

•Linie 1: Wolfsberg - St. Andrä - Griffen - Völkermarkt - Klopeiner See
•Linie 2: Friesach - Althofen - St. Veit/Glan - Klopeiner See
•Linie 3: Ebene Reichenau - (BKK) - Feldkirchen - Moosburg - Lendorf - Klopeiner See
•Linie 4: Spittal/Drau - Paternion - Villach - Velden - Pörtschach - Klagenfurt - Klopeiner See

Zustieg an allen Haltestellen entlang der Fahrstrecke möglich.

Die Abfahrtszeiten finden Sie unter Anmeldung.

Mindestteilnehmerzahl pro Fahrstecke erforderlich!

Rückfahrt in alle Richtungen um 24:00 Uhr ab Festgelände!

Eintrittskarten (Stehplatz) um 48,- Euro für Erwachsene und 24,- Euro für Kinder (4 - 14) sind bei den BuslenkerInnen erhältlich.

Der Fahrpreis beträgt für die Linien 1 und 2 7,-Euro und für die Linien 3 und 4 10,- Euro für die Hin- und Rückfahrt pro Person.

Weitere Informationen und Anmeldungen:

--> http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Schlager_Open_Air_2012_am_Klopeiner_See/index.jsp

 



[ top ]

Schönsonntag-Markt: Postbusse [22.05.]

Postbusse zum Schönsonntagmarkt in Wolfsberg

Der Postbus fährt von St. Gertraud, Wolfsberg und St. Andrä zum Schönsonntagmarkt (09.06. - 11.06.2012) nach Kleinedling.

Weitere Informationen:

--> http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Schoensonntagmarkt_2012/index.jsp

 


 



[ top ]

Postbusse zum GTI-Treffen [14.05.]

Postbusse zum GTI-Treffen

Postbusse bringen die Besucher auch heuer wieder zu den Veranstaltungen der "AUTO NEWS WÖRTHERSEE" nach Reifnitz, vom 16. bis 19. Mai 2012.

Preise:

Hin- und Rückfahrt inkl. Tageseintrittsband 10,- Euro
Einfache Fahrt 3,- Euro

Nähere Informationen (Fahrpläne, Orientierungsplan):

--> http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/GTI-Treffen_am_Woerthersee/index.jsp

 



[ top ]

Mit Bahn & Bus zum Schifahren [04.01.]

Schibusse in Kärnten

Gerlitze: GRATIS mit der Bahn

Bei Anreise mit der ÖBB-VORTEILScard oder dem Einfach-Raus-Ticket erhalten Sie 20 % Ermäßigung auf die Tagesskipässe der Gerlitzen.

Der Skipass ist gleichzeitig eine ÖBB-Fahrkarte:

Alle Saisonskipässe sowie die 20-Stunden-Zeitwertkarte der Gerlitzen und der Kärntner TOP Skipass für Jugendliche und Kinder gelten als Ticket in ÖBB-Nahverkehrszügen (S-Bahn, R und REX):

•entlang der S1 von Friesach - St. Veit a. d. Glan - Klagenfurt - Villach - Spittal
•auf der S2 von Villach Hbf - Annenheim, bzw. St. Veit a. d. Glan - Feldkirchen - Annenheim
•auf der S3 von Weizelsdorf nach Klagenfurt
•sowie für alle dazwischenliegenden Haltestellen und Bahnhöfe

Dieses Angebot ist gültig für die An- und Rückreise zum Skigebiet zur Ausübung des Wintersports mit Wintersportausrüstung.

Die Talstation der Panorama-Kanzelbahn in Annenheim befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes und der Bushaltestelle.

Weitere Informationen: http://www.oebb.at/de/Reisen_in_Oesterreich/Kaernten/Angebote_u._Produkte/Gerlitzen/index.jsp

Dobratsch (Villacher Alpe): Postbusse

Der "Dobratsch-Bus" fährt heuer wieder in den Naturpark. Der Bus fährt jeden Mittwoch und Sonntag, vom 21. Dez. 2011 bis 19. Februar 2012. Es werden drei Kurspaare angeboten, wobei die Kurse auch beim Alpengarten halten (z. B. für Langläufer).

Villach Busbahnhof ab: .......... 9 : 25 Uhr 11:30 Uhr 14:15 Uhr
Alpengarten an: .................. 10:11 Uhr 12:16 Uhr 15:01 Uhr
Villacher Alpe Roßtratte an: ... 10:20 Uhr 12:25 Uhr 15:10 Uhr

Rückfahrt ab Roßtratte: ....... 10:30 Uhr 13:15 Uhr 15:50 Uhr

Fahrpreis: 9.-- € (hin und retour), 6.-- € (einfach); Kinder zahlen die Hälfte

Der Fahrplan ermöglicht auch wieder gute Bahn-Anschlüsse aus Richtung Klagenfurt und Spittal/Drau.

Weitere Informationen:

Postbus-Kundenbüro in Villach, Bahnhofplatz 9, Tel:+ 43 4242 / 44410 (Mo - Fr 8:15 bis 16 :00)
Internet: http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Kaernten/Winterfahrten_Dobratsch/index.jsp

Nassfeld: GRATIS-Skibusse aus ganz Kärnten


In der Wintersaison 2011/2012 fahren aus den Bezirkshauptstädten Kärntens kostenlose Skibusse zum Nassfeld.

Diese Möglichkeit wird an allen schulfreien Tagen ab 26.12.2011 in der Wintersaison zum Lift-Tageskartenpreis angeboten. Buchbar ist die Fahrt + Tageskarte jeweils bis 16:00 Uhr des Vortages auf einer Buchungsplattform auf www.nassfeld.at/skibus. Die Bezahlung erfolgt unkompliziert im Bus.

Für Besitzer des Kärntner Skipasses, für alternative Sportler und Tagesausflügler gibt es auch die Möglichkeit, nur die Fahrt ohne Tageskarte zu buchen. Damit hat jedermann die Möglichkeit, dieses Topangebot in Anspruch zu nehmen.

Simonhöhe: GRATIS-Skibusse

Gratis-Skibusse werden angeboten:

--> aus Richtung Feldkirchen, Klein St. Veit, sowie
--> aus Richtung St. Veit/Glan, Liebenfels, Glantschach.

Sie verkehren täglich in den Weihnachtsferien, täglich von 06.02. bis 26.02. (drei Semesterferien-Wochen), sowie an allen Samstagen und Sonntagen bis 04.03.2012.

Weitere Informationen: --> http://simonhoehe.panoramatec.com/de/gratis_skibus.html


Katschberg, Goldeck, Innerkrems-Schönfeld, Region Lavanttal: Postbusse


Postbusse fahren auch heuer wieder während der Schulferien in die genannten Schiregionen.

Internet-Link:

--> http://www.postbus.at/de/Reisetipps/Schibusse/index.jsp?search=true&bl=k



[ top ]

Kursbuch & Internet-Auskunft [13.12.]

Umfassende Fahrplan-Information gefordert

probahnÖSTERREICH, der Dachverband der österreichischen Fahrgast-Interessenvertretungen, fordert eine umfassende Fahrplan-Information mittels gedrucktem Kursbuch ind Internet.

 

Umfassendes Fahrplan-Angebot zum Fahrplanwechsel

Neuauflage des Kursbuches im Sinne der Bahnkunden

10.12.2011; probahn Österreich


Die Fahrgäste im neuen Salzburger Hauptbahnhof freuen sich auf ein attraktives Zugangebot Salzburg - Wien

594 Views / 0 Kommentare


»

WESTbahn im DB AG Fahrplan

»

ÖBB-Infrastruktur als neutrale Instanz auch für Fahrpläne zuständig?


Morgen Fahrplanwechsel:

probahn ÖSTERREICHfordert umfassende, transparente Fahrgast-Information

DB AG bietet schon transparentere Fahrgast-Information als ÖBB

ÖBB Infrastruktur AG als Trassenvergabestelle für Fahrplan-Information zuständig

Neuauflage des Kursbuches für Tourismusland Österreich notwendig

probahn ÖSTERREICHappelliert an beide Bahnbetreiber ÖBB Personenverkehr und WESTbahn, einen fairen Wettbewerb zum Wohle der Bahnkunden zu führen. Beide betonen, der Kunde stehe im Mittelpunkt ihres Handelns.

Wenn es sich so verhält, dann muss es ab morgen eine umfassende, optimale Fahrplan-Information geben, die es den Fahrgästen erleichtert, das für sie geeignete Zugangebot zu finden. Es ist nicht nachvollziehbar, dass im Fahrplan-Angebot der DB AG auch die Züge der WESTbahn im zeitlichen Ablauf enthalten sind, in der ÖBB-Fahrplanauskunft „Scotty“ jedoch nur die ÖBB-Züge aufscheinen und die WESTbahn-Züge nur über einen wenig sichtbaren Link aufzufinden sind.

Nachdem für die Zug-Trassenvergabe die ÖBB Infrastruktur AG als neutrale Instanz zuständig ist, wäre es wünschenswert, dass die Fahrplan-Information auch in die Zuständigkeit der ÖBB Infrastruktur fallen sollte. Eine Festlegung durch die Aufsichtsbehörde „Schienen-Control“ wäre im Sinne der Fahrgäste – auch in Anbetracht zu erwartenden neuen Konkurrenten in den nächsten Jahren.

probahn ÖSTERREICHals konsequente, überparteiliche Fahrgast-Initiative geht jedenfalls davon aus, dass die Bahnkunden ab morgen von beiden Betreibern zwischen Wien und Salzburg optimal informiert und betreut werden. Umfassende Informationen über das Zugangebot sollten eine Selbstverständlichkeit sein! ÖBB Personenverkehr und WESTbahn wollen neue Kunden gewinnen, dies sollte Wege zu einer win-win-Situation eröffnen.

probahnappelliert an die ÖBB, das Kursbuch wieder aufzulegen und das Kursbuch im Internet wieder freizuschalten. Eine ersatzlose Abschaffung würde für viele Fahrgäste eine signifikante Verschlechterung der Fahrplan-Information bedeuten.Gerade in einer älter werdenden Gesellschaft ist das Internet nicht für jeden jederzeit verfügbar. Das Kursbuch stellt angesichts oft fehlender Ansprechpersonen in Bahnhöfen und in schaffnerlosen Nahverkehrszügen eine wichtige Informationsquelle für viele Reisende im Tourismusland Österreich dar.

Für probahn ÖSTERREICH

Peter Haibach

 

 



[ top ]

"Ab in den Westen" verlängert [06.12.]

"Ab in den Westen": ÖBB-Aktion verlängert

Die ÖBB-Aktion "Ab in den Westen" die gesamte Westbahnstrecke wurde mit 15.000 zusätzlichen Tickets um 15,- Euro.

Nach dem Motto "Ab in den Westen" kann man im Buchungs- und Reisezeitraum von 23. November 2011 bis 31. Jänner 2012 (solange der Vorrat reicht) in der 2. Klasse um nur 15,- Euro auf ÖBB-Fernverkehrszügen von Wien nach Bregenz reisen, auch für Fahrten von West- nach Ostösterreich.

Die Ab in den Westen-Tickets sind auch an den ÖBB-Personenkassen, und an den Fahrkartenautomaten buchbar.

Info:

Einen Reisetag bis 31. Jänner 2012 auswählen und gleich buchen. Der gewählte Reisetag darf kein Freitag, Sonn- oder Feiertag sowie kein Adventsamstag sein. In EN- und Nachtzügen sind die Ab in den Westen-Tickets nicht gültig. Weitere Ermäßigungen (gilt auch für Kinder) sowie Umtausch und Erstattung sind nicht möglich.

Weitere Infos über das "Ab in den Westen"-Ticket:

  • Um 15,- Euro in allen ÖBB-Fernverkehrszügen auf der Westbahn* von Wien bis Bregenz
  • Tickets bis 31.01.2012 buchbar (letzter Buchungs- und Reisetag)
  • Die Tickets gelten für eine einfache Fahrt (2. Klasse) am gewählten Reisetag
  • Das Kontingent ist auf 40.000 Stück begrenzt

Halte an diesen Stationen: Wien Westbahnhof - Wien Hütteldorf - St. Pölten - Amstetten - St. Valentin - Linz Hbf - Wels Hbf - Attnang-Puchheim - Vöcklabruck - Salzburg Hbf - Salzburg Süd - Hallein - Golling/Abtenau - Werfen - Bischofshofen - St. Johann im Pongau - Schwarzach/St. Veit - Zell am See - Saalfelden - Hochfilzen - Fieberbrunn - St. Johann in Tirol - Kitzbühel - Kirchberg in Tirol - Kufstein - Wörgl Hbf - Jenbach - Innsbruck Hbf - Telfs/Pfaffenhofen - Ötztal - Imst/Pitztal - Landeck/Zams - St. Anton am Arlberg - Langen am Arlberg - Bludenz - Feldkirch - Dornbirn - Bregenz

--> Direkt-Link zur ÖBB-Info

 



[ top ]

Turrach-Wanderbus sonntags bis 26. 10.

Turrach-Wanderbus noch bis 26.10.2011

 

Die Saison der Wanderbusse ist leider seit Schulbeginn großteils beendet.

 

Eine Ausnahme bildet folgende, für Wanderausflüge gut geeignete Postbus-Verbindung, welche im Wanderbus-Folder leider nur schwer auffindbar in einer Fußnote angeführt ist.

 

An Sonn- und Feiertagen bis 26.10.2011:

 

Hinfahrt ab Klagenfurt Busbahnhof um 08.00 Uhr:

über Moosburg (08.27 Uhr), Feldkirchen (08.50 Uhr), Patergassen und Ebene Reichenau auf die Turrach (an 09.45 Uhr).

 

Rückfahrt ab Turracher Höhe um 17.10 Uhr:

Über Ebene Reichenau, Patergassen, Feldkirchen (an 18.03 Uhr), Moosburg (an 18.21 Uhr) nach Klagenfurt Busbahnhof (an 18.45 Uhr).

 

Der Bus hält an allen Postbus-Haltestellen entlang der Linie zum Ein- und Aussteigen.

 

 

Weitere Informationen:

 

--> www.postbus.at/kaernten

 

 

 



[ top ]

"Klimawandel & Verkehr" am 28.09.

Vortrag "Klimawandel & Verkehr" am 28. September 2011

von: o. Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb

28. September 2011, Beginn: 19.30 Uhr

St. Georgen am Längsee, Feststaal des Bildungshauses

Entritt frei

Programm-Folder:   --> 129_vortrag_klimawandel_2011_09_28.pdf

 

 



[ top ]

"Sparschiene Österreich" ab 9,- [03.09.]

Sparschiene Österreich ab 9,- Euro

 

  • SparSchiene Österreich-Tickets gibt es bereits ab 9,- Euro.
  • Die SparSchiene Österreich-Tickets gibt es auch für Umsteige-Verbindungen.
  • Ab 19,- Euro sind die SparSchiene Österreich-Tickets auch für die 1. Klasse erhältlich.

Freie Angebote suchen und einfach buchen!

Auf oebb.at den Fahrplan abfragen und für die gewünschte Strecke (z. B. Wien - Linz) "Ticket und Preise" wählen. In einer übersichtlichen Liste erscheinen alle an diesem Reisetag möglichen Verbindungen mit den verfügbaren SparSchiene-Angeboten.

Ein Angebot für ganz Österreich

Die Fahrt kann von einem beliebigen ÖBB-Bahnhof Österreichs gestartet werden und das Ziel ist frei wählbar!
Wichtig dabei: Zumindest ein ÖBB-Fernverkehrszug im Tagesverkehr (Zuggattungen railjet, ÖBB InterCity, ÖBB EuroCity, InterCity, EuroCity) oder ein ÖBB Intercity-Bus muss dabei genutzt werden und die Fahrtstrecke muss länger als 150 km sein.

Alle Details zur SparSchiene Österreich:

  • Das Kontingent ist begrenzt. Umtausch und Erstattung der Tickets ist nicht möglich.
  • Die Tickets sind max. 6 Monate bzw. mind. 3 Tage im Voraus buchbar. SparSchiene-Tickets für Fahrten nach dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011, sind ab 24. Oktober 2011 erhältlich.
  • Die Tickets gelten für den gewählten Zug, am gewählten Reisetag und in eine Richtung.
  • Weitere Ermäßigungen auf den einmaligen Preis sind nicht möglich.
  • Ein Upgrade im Zug mit einem SparSchiene Österreich-Ticket 2. Klasse auf die 1. Klasse ist nicht möglich. Ein Upgrade von der 1. Klasse auf Business oder Premium Class ist gegen Zahlung des Aufpreises möglich.
  • Die SparSchiene Österreich ist nur online buchbar.
  • Kinder bzw. Enkelkinder fahren bis zum vollendeten 15. Lebensjahr in Begleitung mindestens eines Elternteils oder in Begleitung mindestens eines Großelternteils gratis mit.

--> Direkt-Link zur ÖBB-Information 

 



[ top ]

"Nostalgie total" am 21. August [19.08.]

NOSTALGIE TOTAL - „Dampf, Diesel, Strom“ am 21. August

Unter dem Motto „Dampf, Diesel, Strom“ steht das heurige Oldtimerfest „Nostalgie Total“ - denn es gibt einiges zu feiern.

Dampf: 70 Jahre 88.103
Diesel: Übergabe des Büssing - MAN Doppelstockbusses an das Historama
Strom: Feierliche Inbetriebnahme der komplett neu elektrifizierten „Histotram“

Sowohl auf der „Lokalbahn Ferlach - Weizelsdorf“ als auch auf den Straßen Ferlachs werden historische Fahrzeuge aller drei Traktionsarten (Dampf, Diesel, Strom) verkehren. Da wären auf der Bahnstrecke die Dampflokomotiven 88.103, 93.1332 und Adele, die Dieselfahrzeuge 2061.201 und VT 10.01 („Roter Blitz“) und die Elektrofahrzeuge BET 20.113 und 437.

Auf der Straße verkehrt als eine der letzten betriebsfähigen Exemplare ihrer Art die Dampfstraßenwalze „Romeo“, verschiedenste diesel- und benzinbetriebene Oldtimer, 10 vereinseigene Nostalgiebusse und erstmals seit 5 Jahren ein elektrischer O-Bus!

Heuer besteht erstmals die Möglichkeit, mit dem Doppelstockbus „Bäderblitz“ von Klagenfurt direkt nach Weizelsdorf an- und abzureisen.

Nähere Informationen:

--> Programm von "Nostalgie Total"

--> Homepage der "Nostalgiebahnen in Kärnten"


 

 



[ top ]

Wanderbusse auch sonntags [15.07.]

Wanderbusse auch sonntags

Wanderbusse „Nationalpark Hohe Tauern“ auch sonntags

Auch heuer wieder gibt es die Wanderbusse im „Nationalpark Hohe Tauern“  im Gebiet Spittal/Drau, Malta, Mallnitz, Mölltal bis Heiligenblut. Es ist sehr zu begrüßen, dass viele Busse fast die ganze Woche verkehren, also auch an Sonn - und Feiertagen. Nachfolgend einige Ziele des Nationalparkbusses. 

--> So fährt der Wanderbus zur Kölnbreinsperre mit herrlichen  Wandermöglichkeiten von Dienstag bis Sonntag
      dreimal täglich ab Malta.
--> Nach Mallnitz mit vielen Wandermöglichkeiten z. B. täglich zur Jamnigalm auf 1.700 m und einer Wanderung auf 
     den Tauernhauptkamm zur Hagenerhütte.
--> In das Dösental, wo es zum Arthur-von-Schmidt-Haus am Fuße des Säulecks geht, täglich.
--> Zur Ankogel-Seilbahn täglich.
--> Zur Reisseck-/Kreuzeckbahn täglich.
--> Von Malta aus zum Gösskarspeicher mit Wandermöglichkeiten zur Giessener Hütte mit einer grandiosen Panorama-Aussicht.
--> Nach Maltaberg auf 1.600 m Seehöhe mit einer Wanderung  auf das Stubeck. 

Dies ist nur eine kleine Auswahl der schönsten, mit Wanderbussen erreichbaren Ziele in der Nationalparkregion.
 
Natürlich gibt es auch viele Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den Nationalpark-Rangern, z. B. Outdoorwochen, Goldwaschen, E-Bikes, Wandertouren, Sportklettern, Rothirsch-Safari.

fahrgast kärnten hofft, dass diese Angebote von möglichst vielen Kärntnern und Gästen genützt werden, nicht zuletzt auch, um unsere Klimasituation zu verbessern. Abgesehen davon kann es viel angenehmer sein, sich nach einer anstrengenden Wanderung in einen Zug oder Bus zu setzen, auszuruhen und alles noch einmal vorbeiziehen lassen.

Weitere Informationen:

--> Regionale „Mobilitätszentrale“, Tel. 0664-6206 325
--> www.nationalpark-hohetauern.at/wanderbus

    
Dobratsch-Bus jeden Mittwoch und Sonntag


Der Wanderbus auf den Dobratsch („Villacher Alpe“) wird heuer vom 3. Juli bis zum 2. Oktober angeboten. Dabei gibt es auch einige Verbesserungen, aber leider auch Einschränkungen. Der Bus verkehrt jeden Mittwoch und Sonntag sogar viermal täglich, leider jedoch nicht mehr an Samstagen.

So ist es auch heuer wieder möglich, zuerst den „Alpengarten“ zu besuchen und dann ca. zwei Stunden später mit dem zweiten, oder dritten Bus zur „Rosstratte“ weiter zu fahren, um den Gipfelweg zu beginnen.
Der Busfahrplan ist auch wieder auf die Züge abgestimmt. So hat man bei allen Fahrten zwischen zehn und zwanzig Minuten Umsteigezeit von den Zügen aus Klagenfurt, Spittal, Kötschach-Mauthen und vom Linienbus aus Bad Bleiberg zum Dobratsch-Bus am Villacher Busbahnhof.

Betreffend die jährlich vor Saisonbeginn auftretende Frage der Finanzierung von Wanderbussen wäre auch das Tourismusreferat des Landes mehr gefordert, denn die Finanzierung können nicht nur ein Verkehrsunternehmen und einige kleine Gemeinden alleine tragen.       

Dobratsch-Fahrplan zum Download: 
-->   103_dobratsch_bus_sommer_2011_fahrplan.pdf                          


Busse zum Faaker See

Es fahren auch heuer wieder vom 11.Juli bis 9.September von Montag bis Freitag zwei zusätzliche Buskurse von Villach über Drobollach, Neuegg, Faaker See Strand, Faak am See Bahnhof und wieder nach Drobollach.

Diese Zusatzkurse verkehren ab Villach um 10.30 Uhr und 14.40 Uhr. fahrgast kärnten hofft, dass die beteiligten Gemeinden Villach und Finkenstein ihre Gemeindebürger und Gäste darüber informieren.


Folder "Wander- und Freizeitverkehre mit dem Postbus in Kärnten"

Auch heuer hat die ÖBB-Postbus GmbH wieder den umfassenden Info-Folder “Wander- und Freizeitverkehre mit dem Postbus” aufgelegt. Er enthält folgende Freizeitverkehre:
--> Großglockner
--> Kölnbreinsperre, Maltaberg, Gößkarspeicher, Pöllatal
--> Katschberg, Lungau
--> Langalmtal
--> Naturpark Dobratsch (Villacher Alpe)
--> Nockberge (Nockalmstraße, Turrach, Falkert, St. Oswald)
--> Koralpe, Offnerhütte
--> Samstag-Nachtbusse (Millstätter See, Gegendtal, Drautal, Finkenstein, Velden)
--> Komödienbus nach Spittal/Drau

Weitere Informationen:

--> ÖBB-Postbus GmbH, Tel. 0810 222 333-8
--> www.postbus.at/kaernten
--> Klagenfurt: 0463-54340
--> Villach: 04242-44410
--> Spittal/Drau: 04762-5214
--> Feldkirchen: 04276-2601
--> Völkermarkt: 04232-2171
--> Wolfsberg: 04352-51216  

 



[ top ]

Aktionen für Jugend & Senioren [10.07.]

Sommertickets für Jugend & Senioren


ÖBB-Seniorenticket im Sommer

Heuer gibt es das „Senioren-Ticket“ der ÖBB von 11.07. bis 11.08.2011 in zwei Varianten.

Für Vielfahrer ist das Monats-Ticket um 59,- Euro gedacht, welches im gesamten Aktionszeitraum gültig ist.

Für Wenigreisende eignet sich das Tages-Ticket um nur 19,- Euro. Dieses gilt am gewählten Reisetag von 0 - 24 Uhr.

Voraussetzung für den Erwerb des „Senioren-Tickets“ ist die „ÖBB-VORTEILScard Senior“. Diese ist für Frauen ab 60 und Männer ab 65 Jahren um 26,90 Euro am Bahnschalter erhältlich und ermöglicht ein Jahr lang Bahnfahren mit 45% bis 50% Ermäßigung -->
VORTEILScard Senior.

Das „Senioren-Ticket“ ist an allen ÖBB-Personenkassen, an den ÖBB-Fahrkartenautomaten und im Internet (
online gleich hier) erhältlich. Es gilt in der 2. Klasse in allen regulären Zügen der ÖBB-Personenverkehr AG in Österreich und im Intercity-Bus Graz-Klagenfurt sowie in der Raaberbahn.

http://www.oebb.at      --> Direkt-Link


Jugend: ÖBB-Sommerticket

Die ÖBB bieten wieder das Sommerticket, mit dem Jugendliche unter 19 Jahren um 39,-- Euro und von 20 bis 26 Jahren um 69,-- Euro während der Sommerferien in Österreich mit Zügen unterwegs sein können. Erhältlich ist das ÖBB-Sommerticket am Fahrkartenschalter, im Internet oder beim Fahrkartenautomaten.

Das Ticket gilt vom 02.07. bis 11.09.2011 (Montag bis Freitag ab 08.00 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig) für alle Züge der ÖBB in der 2. Klasse, sowie für die
ÖBB-Intercitybusse Klagenfurt - Graz.

Voraussetzung für den Kauf des ÖBB-Sommertickets ist der Besitz der "ÖBB-VORTEILScard<26". Diese ist um 19,90 Euro am Bahnschalter erhältlich und ermöglicht ein Jahr lang Bahnfahren mit 45% bis 50% Ermäßigung.

Weitere Informationen: http://www.oebb.at--> Direkt-Link


Kärntner Sommerticket PLUS

Für Jugendliche bis 20, die im Besitz des ÖBB Sommertickets sind (s. rechts), gibt es das Kärntner Sommerticket Plus, mit dem zusätzlich zu ÖBB-Zügen alle Busse in Kärnten (auch Klagenfurt, Villach) genutzt werden können. Das Ticket gilt vom 02.07. bis 11.09.2011, Montag bis Freitag ab 08.00 Uhr sowie an Sams-, Sonn- & Feiertagen ganztägig. Es ist bei Personenkassen und Automaten der ÖBB um 24,- Euro erhältlich.

Weitere Informationen:

"Kärntner Linien", Tel. 0463-546-1821
    http://kaerntner-linien.at/?i_state=article_list&i_ca_id=572&VVKFRONT=88ff50a7ca5e5e85d088b6195a5da74f


Kärntner Sommerticket BUS

Dieses Ticket gilt für Jugendliche bis 20 Jahre mit dem gleichen Geltungszeitraum wie das Kärntner Sommerticket Plus, und gilt für alle Buslinien der Kärntner Linien, jedoch NICHT für ÖBB-Züge. Es ist bei den Verkaufsstellen der Busunternehmen und beim Buslenker um 29,- Euro erhältlich.

Weitere Informationen:

"Kärntner Linien", Tel. 0463-546-1821
      --> Direkt-Link

 



[ top ]

Per Bahn zur Landesausstellung [01.06.]

Mit der Bahn zur Kärntner Landesausstellung Fresach
(07.05. bis 31.10.2011)

Fresach an einer Sonnenterasse des unteren Drautals ist Schauplatz der Kärntner Landesausstellung "Glaubwürdig bleiben - 500 Jahre protestantisches Abenteuer". Die Ausstellung bietet für Schüler und Erwachsene einen umfassenden und interessanten Überblick über die Entwicklung des protestantischen Glaubens in Kärnten. Fresach war und ist bis heute ein Zentrum der evangelischen Kirche Kärntens.

Homepage: www.landesausstellung011.at

Besucher können den Ausstellungsort gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln und/oder über einen kurzen Wanderweg erreichen.

Bahnhof Paternion-Feistritz und günstiges Ticket

Der Bahnhof Paternion-Feistritz liegt ca. in der Mitte zwischen Spittal und Villach und ist mit allen Regional- und REX-Zügen der Linie S 1 sowohl aus Richtung Klagenfurt, Villach als auch aus Richtung Lienz, Spittal im Stundentakt erreichbar. Samstag und Sonntag teilweise im 2-Stundentakt. Die Züge fahren bis etwa 21:00 Uhr.

Die ÖBB bieten mit dem Einfach-Raus-Ticket einen günstigen Tarif.

Weiterfahrt mit „Go-Mobil“

Vom Bahnhof nach Fresach kann man mit dem Anruf-Sammeltaxi "Go-Mobil" zur Landesausstellung (Zieladresse Fresach, Dorfstraße 165) fahren. Dazu muss man sich telefonisch unter +43/664/603603-9712 spätestens 1/2 Stunde vorher anmelden, Kosten ca. € 4,- pro Person.

Wanderweg nach Fresach

Alternativ kann man bei entsprechendem Wetter eine angenehme und stressfreie Wanderung durch den Fichtenwald nach Fresach unternehmen. Dazu geht man vom Bahnhofsgebäude ca. 400m entlang der Ferndorfer Landesstraße in Richtung Südosten (Feistritz). Unmittelbar vor der Straßenbrücke über Bahn und Drau beginnt an der linken Seite der gut beschilderte Wanderweg nach Fresach. Der Weg führt durch einen schönen Wald und ist mit etwas festerem Schuhwerk in ca. 30 bis 40 Min. leicht zu bewältigen, Höhendifferenz ca. 200 Meter (siehe umseitiger Plan).

Stressfreie Alternative zum PKW

Somit gibt es eine stressfreie und gemütliche Alternative zum PKW, die aus (fast) ganz Kärnten und Osttirol sowie teilweise darüber hinaus genutzt werden kann.

„fahrgast kärnten“ wünscht einen guten Aufenthalt in Fresach!


Wanderkarte und Beschreibung des Wanderweges als Download: 

        -->    95_fresach_landesausstellung_info_pdf.pdf


 



[ top ]

"fahrgast" bei Railshow am 27. Mai [23.05.]

ÖBB-Railshow am Freitag, den 27.05.2011
mit Informationsstand von "fahrgast kärnten"

Am Freitag, den 27.05.2011 macht die ÖBB RailShow 2011 von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr in Klagenfurt am Hauptbahnhof Station. Neben vielen Attraktionen, wie dem Milka Alpine Tour-Truck, eine Rettungs- und Feuerwehreinheit und den Schienenfahrzeugen Taurus und Talent, informieren auch die ÖBB-Postbus GmbH, die Stadtwerke Klagenfurt und das Reisebüro am Bahnhof. Spiel und Spaß mit Timi Taurus, Milka und Geschicklichkeitsspielen ist für Kinder garantiert.

Besuchen Sie den Info-Stand von "fahrgast kärnten":

Wie in den vergangenen Jahren wird "fahrgast kärnten" auch heuer mit einem Informationsstand vertreten sein. Besuchen Sie unseren Stand und sprechen Sie mit uns über Ihre Anliegen betreffend den öffentlichen Verkehr.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche als unabhängige und ehrenamtliche Interessenvertretung für die Fahrgäste von Bahn & Bus in Klagenfurt und Villach, aber natürlich generell für Kärnten und das gesamte Bundesgebiet, denn "fahrgast kärnten" ist auch im Vorstand der österreichischen Fahrgastvertretung "Pro Bahn Österreich" vertreten.

Programmpunkte:

  • Timi Taurus Hüpfzug für Spiel & Spaß
  • Milka Alpine Truck, einer der größten Promotion-Trucks der Welt
  • Große Fahrzeugausstellung mit Schienen- und Straßenfahrzeugen des öffentlichen Verkehrs
  • Informationsstände der ÖBB, Postbus und STW Klagenfurt
  • Eisenbahnmuseum St. Veit, zum Staunen und Bewundern
  • Karnische Region, Nationalparkzentrum "BIOS" u.a.
  • Musikalische Unterhaltung mit den Rasburgern
  • Fahrkartenautomaten-Info
  • Einfach-Raus-Kegelspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 2.000,- Euro

Anreisetipp:

Anreise zur Veranstaltung: Gratisfahrt am 27.05.2011 zur Veranstaltung mit dem Gutschein der Kärntner Regionalmedien auf der Strecke von Spittal und Friesach nach Klagenfurt (S1), Gruppenanmeldungen unter +43 (0)664 617 3898 erbeten!

Mit dem Einfach-Raus-Ticket reisen Sie mit bis zu 5 Personen um nur 28,- Euro.

--> Direkt-Link für weitere Informationen

 



[ top ]

Fahrrad-Transport in Zügen [07.05.]

Fahrrad-Transport in Zügen

Eine Übersicht der Möglichkeiten des Fahrrad-Transportes in ÖBB-Zügen finden Sie mit folgendem Direkt-Link:

--> ÖBB-Fahrradtransport

 



[ top ]

2. Klagenfurter Verkehrstagung: 4. / 5. Mai

2. Klagenfurter Verkehrstagung "Mobilität - Technik - Zukunft"
am 4. und 5. Mai 2011

Nach der im April 2009 erfolgreich durchgeführten 1. Klagenfurter Verkehrstagung „MOBILITÄT - TECHNIK - ZUKUNFT“ wird mit der heurigen Tagung ein Zwei-Jahres-Rhythmus gestartet.

Mit diesem in Kärnten einmaligen Symposium wird kontinuierlich über aktuelle und zukünftige Entwicklungen auf dem Gebiet der Schienenfahrzeuge und des öffentlichen Verkehrs informiert.

Als Veranstalter wirken:

--> HTL1-Lastenstraße (Höhere Technische Bundeslehranstalt 1) in Klagenfurt
--> „fahrgast kärnten“ , Interessenvertretung für den öffentlichen Verkehr
--> „Technicus", der Absolventenverband der HTLs in Klagenfurt.

Die Vorträge in- und ausländischer Referenten aus Industrie und Forschung bieten ein breites Themenspektrum von der Elektrotechnik über die Mechanik bis hin zu Fragen der Zuverlässigkeit moderner Verkehrssysteme.

Informationsfolder:   -->     75_mtz_2011_folder_version4_gesamt_pdf_komprim.pdf


 



[ top ]

ÖBB-Sitztestwagen in Kärnten [02.04.]

ÖBB-Sitztestwagen in Kärnten

Die "ÖBB-Personenverkehr AG" plant den Ankauf neuer Nahverkehrstriebwagen der Type „Siemens Desiro ML2“. Als Vorbereitung dafür werden Sitztests samt Kundenbefragungen durchgeführt.

Dafür wurde die Hälfte eines „Cityshuttle“-Zwischenwagens mit Testsitzen von fünf verschiedenen Herstellern
ausgestattet. Der „Sitztestwagen ist von 10. März bis 11. April 2011 in ganz Österreich unterwegs und wird von MarktforscherInnen begleitet. Die Ergebnisse dienen als Basis für die Ausschreibung der Sitze.

Für fahrgast kärnten ist dies ein richtiger Schritt, der angesichts der oftmals gehörten Kritik an den Sitzen der Nahverkehrstriebwagen „Talent“ und „Desiro“ auch bereits bei deren Ausschreibung erfolgen hätte sollen.

In Kärnten ist der „Sitztestwagen von Montag, den 4. April bis Mittwoch, den 6. April unterwegs.

Die genauen Termine und Züge erfährt man auf der ÖBB-Homepage mit folgendem Direkt-Link:

-->
http://www.oebb.at/de/Neu_fuer_Sie/OeBB-Sitztestwagen/index.jsp

 



[ top ]

Wochenendbus Liesertal-Salzburg [26.01.]

Neue Wochenend-Busverbindungen
Spittal/Drau - Liesertal - Lungau - Salzburg

Seit dem Fahrplanwechsel am 12.12.2010 führt der Postbus von Spittal/Drau über das Liesertal eine neue Busverbindung für Wochenpendler in den Lungau und mit einem Umstieg weiter bis in die Stadt Salzburg.

Die Linienbusse fahren am Montag wenn Schultag um
4:50 ab Spittal/Drau Busbahnhof,
5:10 ab Gmünd in Kärnten Hauptplatz,
5:30 ab Rennweg Gh Post,
5:43/5:45 an/ab St. Michael im Lungau Au
und kommen um 7:28 Uhr am Bahnhof der Stadt Salzburg an.

Die Rückfahrt erfolgt jeweils Freitag wenn Schultag um
15:20 und 17:20 Uhr ab Salzburg Bahnhof
mit einem Umstieg bis nach Spittal/Drau.

Der Fahrpreis ist zonenabhängig und kostet beispielweise für die Einzelfahrt von Gmünd bis Salzburg 22,20 Euro im Normalpreis und 11,50 Euro ermäßigt für Kinder, Senioren und Behinderte mit den entsprechenden Berechtigungen.
Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr zahlen bei entsprechendem Nachweis 14,60 Euro für die Strecke Gmünd – Salzburg.

--> Fahrplan: 42_513200_spittal_lungau_neu.pdf

--> Link für weitere Infos 

 



[ top ]

Mit Bahn & Bus zum Schifahren [29.12.]

Mit Bahn & Bus zum Schifahren


Gerlitzen: Kostenlose Anreise

Ermäßigter Tages-Skipass bei Bahn-Anreise

Bei Anreise mit der "ÖBB-Vorteilscard" oder dem "Einfach-raus-Ticket" erhält man 20% Ermäßigung auf die Tages-Skipässe der Gerlitzen.

Kostenlose Bahn-Anreise

Alle Saison-Skipässe sowie die "20-Stunden-Zeitwertkarte" der Gerlitzen und der "Kärntner Top-Skipass" gelten gleichzeitig als Fahrkarte für alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, R- und REX-Züge) entlang der "S1" (Friesach - St. Veit/Glan - Klagenfurt - Villach) sowie von Villach nach Annenheim und von St. Veit/Glan über Feldkirchen nach Annenheim, und für alle dazwischen liegenden Bahn-Haltestellen.

Dieses Angebot gilt für die An- und Rückreise zur Bahnstation Annenheim zur Ausübung des Wintersports mit Wintersportausrüstung.

Die Bahnstation Annenheim liegt direkt an der Talstation der Gerlitzen-Kanzelbahn.

Link für nähere Informationen: "Snow & Fun", Gerlitzen

Lienz - Zettersfeld: Kostenlose Anreise


Das "Snow & Fun"-Ticket der ÖBB inkludiert die Bahnfahrt (ab Spittal-Millstättersee), den Bustransfer vom Bahnhof Lienz zur Talstation Zettersfeld und einen Tages-Schipass der Lienzer Bergbahnen. Für Erwachsene um 39,90 bzw. 37,90 (mit ÖBB-Vorteilscard) sowie für Kinder und Jugendliche um 24,90 Euro. Die Karte kann bei jedem Fahrkartenautomaten und Bahnschalter erworben werden.

Link für nähere Informationen:  "Snow & Fun", Lienz-Zettersfeld

MÖLLTALER Schigebiete‚ Großglockner‚ Mölltaler Gletscher‚ Ankogel‚ Goldeck

·                 Verbindungen im Mölltal
Verbindungen im Mölltal, zwischen Spittal - Winklern - Heiligenblut mit allen Anschlüssen zu den Schigebieten Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, Ankogelbahn, Goldeck und retour
Oberes Mölltal zum Großglockner

Gesamtes Mölltal zu allen Schigebieten

 

·                 Ortsschibus Heiligenblut
Verbindung von Kärntnerhof, Hotel Heiligenblut, Wolfgangbauer, Tafernig, Haus Sonnblick, Schulwiese/Almcasino zur Seilbahn Talstation Heiligenblut und retour

·                 Schibusse ab und in Mallnitz
Verbindungen von Rabisch über Mallnitz zur Ankogelbahn, von Mallnitz zum Mölltaler Gletscher, zum Goldeck, nach Heiligenblut und retour

·                 Schibusse ab Flattach
Schibusse ab Flattach zu den Schigebieten Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, Ankogelbahn, Goldeck und retour

·                 Schibusse ab Obervellach
Schibusse ab Obervellach zu den Schigebieten Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, Ankogelbahn, Goldeck und retour

·                 Schibusse ab Lurnfeld, Lendorf, Baldramsdorf
Schibusse ab Lurnfeld, Lendorf, Baldramsdorf zu den Schigebieten Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, Ankogelbahn, Goldeck und retour

Region LIESER-‚ MALTA-‚ KREMSTAL

·                 Schibusse zum Katschberg
Verbindungen Oberdorf/Rennweg, Aineck/St.Michael und Ried/Brugg/Rennweg zur Katschberghöhe

·                 Schibusse Lieser- und Maltatal
Verbindung Liesertal und Maltatal zum Katschberg
Verbindung Liesertal und Maltatal nach Goldeck
Verbindung Liesertal und Maltatal nach Innerkrems

·                 Schibusse Innerkrems - Schönfeld
Verbindung Innerkrems (Schlepplift Schwarzenbacher) - Talstation Grünleitennock (Schischule) - Schlepplift Strasseralm - Schönfeld und retour sowie An- und Rückreise aus Trebesing (Babyhotel und Gmünd

THERMENREGION Bad Kleinkirchheim

·                 Verbindung des Ski-Thermen-Bus St. Oswald - Bad Kleinkirchheim und retour
Verbindung des Ski-Thermen-Bus Citybus Bad Kleinkirchheim
Fahrplan Download

Tipp: Sie erreichen die Schiregion Bad Kleinkirchheim mit der Linie 5140 aus Spittal und dem Raum Millstättersee und mit der Linie 5150 aus Villach und dem Gegental.
Online Fahrplan

Region VILLACH

·                 GERLITZEN - Sonne & herrliche Pisten...
Ihre Gerlitzen Winter-Saisonkarte ist das gratis Ticket für Bus und Bahn

·                 Winterfahrten in den Naturpark Dobratsch ...
Von Villach Hauptbahnhof zur Villacher Alpe Rosstratte in das naturbelassene Winterparadies Dobratsch.
Jeden Mittwoch und Samstag, vom 18. Dezember 2010 bis 26. Februar 2011 fährt Sie der Postbus in den Naturpark und retour.   

Region LAVANTTAL

·                 Schibus zum KLIPPITZTÖRL
Gratisschibus von Wolfsberg ins Schigebiet Klippitztörl in den Weihnachts- und Semesterferien sowie an Sonntagen im Jänner und Februar laut Fahrplan.

·                 Schibus Lavanttal Süd - Koralpe
ab St. Georgen im Lavanttal über Lavamünd - St. Paul im Lavanttal - Gemmersdorf - St. Andrä - Rieding. fährt der Schibus in den Weihnachts- und Semesterferien zur Koralpe.

Link für nähere Informationen der Postbus-Angebote: Schibusse

 



[ top ]

Familienmesse: Bahn & Bus billiger [10.11.]

"Familien-Messe": Ermäßigungen für Bahn & Bus

Auch 2010 gibt es die Möglichkeit aus ganz Kärnten mit den KÄRNTNER LINIEN (Bus und Bahn) zur

--> Familien Messe mit Senior Aktiv von 19. bis 21. November 2010 in Klagenfurt

anzureisen.

Es kostet die An- und Rückreise aus ganz Kärnten inklusive Messeeintritt nur 14,-- Euro für Erwachsene bzw. 7,-- Euro für Berechtigte einer Ermäßigung (z. B. "ÖBB-Vorteilscard").

Im Stadtverkehrsgebiet von Klagenfurt gibt es in den Bussen der "Stadtwerke Klagenfurt AG" die Hin- und Rückfahrt und den Eintritt in die Messe um 6,-- Euro für Erwachsene bzw. 4,50 Euro für Berechtigte einer Ermäßigung (Kinder, Familien, Senioren).

Das KOMBITICKET ist beim jeweiligen Buslenker, bei Personenkassen an besetzten Bahnhöfen oder bei ÖBB-Fahrkartenautomaten, erhältlich.

Der Hauptbahnhof/Busbahnhof Klagenfurt ist ca. 5 Gehminuten von der Messe entfernt.

Weitere Informationen:

-->  Kärntner Linien (Verkehrsverbund Kärnten GmbH)
 
-->  ÖBB-Postbus GmbH, Kärnten

 



[ top ]

Wanderbusse, Kulturbusse [24.07.]

Wanderbusse, Kulturbusse

Die Wandersaison hat wieder begonnen, und auch bei uns in Kärnten gibt es viele Möglichkeiten für schöne Wanderungen mit Bus und Bahn. Dabei gibt es einige positive Neuerungen.

WANDERBUSSE:


- Dobratsch-Bus
- Wanderbus "Nationalpark Hohe Tauern"



Dobratsch-Bus auch an Sonntagen

 

Seit 03.07.2010 fährt wieder der Bus auf den Dobratsch und NEU  ein „Panoramabus“ rund um den Dobratsch, von Villach über Federaun, Unterschütt, Arnoldstein, Waldstadion, Hohenthurn, Feistritz im Gailtal, Nötsch, Bad Bleiberg, Thermalbad und Heiligengeist retour nach Villach. Dieser Panoramabus fährt bis 03.10.2010 jeden Samstag und auch jeden Sonntag! Jetzt gibt es also die Möglichkeit, auch am Sonntag nach Bad Bleiberg zu kommen. Der Bus verkehrt an diesen Tagen zweimal am Vormittag und zweimal am Nachmittag. Auch der Dobratschbus fährt jetzt dreimal pro Woche, jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag!

Mit dem Dobratschbus hat man wieder die Möglichkeit, am Vormittag den Alpengarten zu besuchen und um 11.30 Uhr zum Parkplatz Rosstratte hinauf weiter zu fahren, um eine Wanderung zum Gipfel zu machen, weil genügend Zeit bis zur letzten Abfahrt um 16.30 Uhr ist.

Fahrpreise (hin und retour):

Erwachsene: 8,-- Euro (10,- Euro mit Alpengarten)

Kinder: 5,- Euro (6,- Euro mit Alpengarten)

      (Hinweis: Die PKW-Maut alleine würde 13,- Euro kosten)

 Ermäßigung mit „Kärnten-Card“




Wanderbus "Nationalpark Hohe Tauern"


Auch der Nationalpark Hohe Tauern hat gemeinsam mit dem Alpenverein ein Projekt erarbeitet, welches nicht nur für Wanderer optimal ist, sondern es sollen auch 3.000 Tonnen an  CO2-Emissionen pro Jahr eingespart werden. Der Wanderfolder umfasst das gesamte Wandergebiet Mölltal – Maltatal – Obervellach – Mallnitz – Flattach - Winklern bis nach Heiligenblut. Auf den Hauptlinien verkehren große Linienbusse und zu den einzelnen Wanderzielen kommen entsprechend kleinere Busse zum Einsatz. z. B. von Malta zum Gösskarspeicher, und zur Raggaschlucht, von Mallnitz zur Jamnigalm mit einer Wanderung auf den Tauernhauptkamm zur Hagenerhütte, oder von Mallnitz zum Naturlehrweg Seebachtal mit einem sehr schönen Abenteuerspielplatz, auch zur Talstation der Reisseckbahn und der Kreuzeckbahn fährt dieser Wanderbus wieder.

Zusätzlich gibt es auch noch in vielen Orten geführte Touren, Führungen, Klettertouren. Ponyreiten, Touren mit dem E–Bike, Goldsuchen, etc. Über all dies informiert ein Folder mit genauen Angaben der Wanderbusse und Touren.

Dies sind nur einige Tipps für einen Wanderurlaub in die Region „Nationalpark Hohe Tauern“.

Weitere Informationen über die Abfahrtszeiten der Busse erhalten Sie in den Tourismusstellen, im Internet und bei der regionalen „MOBILITÄTSZENTRALE“, Tel. 0664-6206 325, http://www.nationalpark-hohetauern.at/wanderbus

Weitere Wanderbusse

Der Folder “Wander- und Freizeitverkehre mit dem Postbus" enthält folgende Postbus-Freizeitverkehre

- Großglockner •

- Kölnbreinsperre, Maltaberg, Gößkarspeicher, Pöllatal •

- Katschberg, Lungau •

- Nostalgiebus Millstättersee •

- Wanderbus Nockberge (Nockalmstraße, Turrach, Falkert) •

- Koralpe, Offnerhütte •

- Komödienbus nach Spittal/Drau (s. oben) •

- Samstag-Nachtbusse Millstättersee, Gegendtal •

 

Neu ist der günstige Tarif für den „Wanderbus Nockberge“: Maximalpreis 17,-- Euro (Erwachsene), bzw. 26,-- Euro (für Familien, zwei Erwachsene und bis zu fünf Kinder) für die An- und Abreise mit dem Postbus aus ganz Kärnten inklusive Fahrt auf der mautpfl ichtigen Nockalmstraße. Bisher war z. B. aus Klagenfurt 17,-- Euro (Verbundtarif bis Patergassen) und 9,-- Euro Mautgebühr zu bezahlen.

 

Nähere Informationen:

    ÖBB-Postbus GmbH:     Zentrale Kundeninformation: Tel. 0810 222 333-8, service@postbus.at,

                                         http://www.postbus.at/kaernten

                                         Klagenfurt: 0463-54340,        Villach: 04242-44410

                                         Spittal/Drau: 04762-5214,      Feldkirchen: 04276-2601

                                         Völkermarkt:04232-2171,      Wolfsberg: 04352-51216


KULTURBUSSE:

- Burghofspiel Friesach
- Südkärntner Komödienspiele Eberndorf
- Komödienspiel Porcia




Burghofspiele Friesach;  Komödienspiele Eberndorf


Auch 2010 gibt es wieder ein Busshuttle von „Paradiesreisen“ zu den Burghofspielen in Friesach und zu den Südkärntner Komödienspielen in Eberndorf.

Der Bus nach Friesach fährt von Reifnitz über Maria Wörth, Velden, Krumpendorf und Klagenfurt.  Dann gibt es noch eine zweite Linie des Kulturbusses mehrmals täglich entlang des Wörthersee-Südufers über  Maria Wörth nach Maria Saal, Magdalensberg und Hochosterwitz.


Weitere Informationen:

- Paradiesreisen, 9020 Klagenfurt, Tel. 0463-56590-10, http://www.paradiesreisen.at

- Komödienspiele Spittal/Drau: Tel. 04762-42020-2,  http://www.komoedienspiele-porcia.at 

- Stiftshof Eberndorf: Tel. 0650-6145359, http://www.sks-eberndorf.at

- Friesacher Burghofspiele: 04268-25151, http://www.burghofspiele.com

Programm:

Eberndorf: „Der Revisor“, eine Komödie von Nikolai Gogol.

Friesach: „Der Geizige von Ragusa“, Komödie von Marin Drzic.




Komödienspiele Porcia" in Spittal/Drau


In Spittal/Drau spielt man „Höllenangst“ von Johann Nestroy, „Die Liebesfessel“ von Georg Feydeau, „Ein besserer Herr“ von Walter Hasenclever und als Wiederaufnahme vom Vorjahr „Der Dieb, der nicht zu Schaden kam“ von Dario Fo.


„Kulturbus Kärnten“ von Klagenfurt, Villach


Als positive Neuerung fährt der „Kulturbus Kärnten“ heuer von Klagenfurt über Velden, Wernberg und Villach zu den Komödienspielen in Spittal/Drau.


„Komödienbus Porcia“: Theaterkarte = Fahrschein


Der „Komödienbus Porcia“ der ÖBB-Postbus GmbH fährt an jedem Donnerstag im August zu den Kinderaufführungen und an jedem Freitag im August zu den Abendvorstellungen der „Komödienspiele Porcia“. Der Bus fährt entlang dreier Routen nach Spittal/Drau:

-> ab Radenthein entlang des Millstättersees

-> ab Kolbnitz über Mühldorf und Möllbrücke

-> ab Katschberghöhe über Rennweg, Gmünd, Lieserbrücke

Die Theaterkarte ist gleichzeitig auch ein gültiger Fahrschein zur An- und Abreise mit dem Postbus (Kombiticket).

Dieses Service bietet allen Urlaubsgästen und Kärntnern die Möglichkeit, im Urlaub auch Kultur in Kärnten zu genießen ohne den Stress einer Parkplatzsuche und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

Informationen über dieses Angebot gibt es bei jeder Postbusstelle, im Internet  und bei den Komödienspielen selbst. 

Weitere informationen:

- Paradiesreisen, 9020 Klagenfurt, Tel. 0463-56590-10,  http://www.paradiesreisen.at
- ÖBB-Postbus GmbH, Tel. 0463-5434-0, 0810-222 333-8,  http://www.postbus.at/kaernten


fahrgast kärnten
hofft, dass diese Angebote von vielen Menschen angenommen werden, damit diese auch für die nächsten Jahre gesichert sind. Dann sollte es wieder möglich sein, mit einem Bus von Villach oder Klagenfurt auch nach Ossiach zu Konzerten des „Carinthischen Sommers“ zu kommen.

 

 



[ top ]

Altstadtzauber: Ermäßigung für Bahn & Bus; Stadtbusse fahren länger [25.08.]

"Klagenfurter Altstadtzauber 2010" - Fahrpreisermäßigung

Zur Anreise aus ganz Kärnten nach Klagenfurt, sowie auch innerhalb Klagenfurts sind auf der Homepage der "Kärntner Linien" Ermäßigungsgutscheine als Download erhältlich.

Mit diesen Gutscheinen können von Freitag, 27.8.2010, 14:00 Uhr bis Sonntag 29.8.2010, 14:00 Uhr ermäßigte Fahrten innerhalb Kärntens mit dem Ziel in Klagenfurt zum "Sparpreis" durchgeführt werden.

Der "Sparpreis" der "Kärntner Linien" bietet ca. 50% Ermäßigung. Die "Sparpreis-Fahrkarten erhalten Sie an allen Vertriebsstellen der "Kärntner Linien" (Fahrausweis-Automaten, besetzte Bahnhöfe, Regionalbusse u.a.).

--> Download der Gutscheine:
    http://kaerntner-linien.at/files/vvk/10629.pdf?VVKFRONT=aa9999a9f46d0685c6adb59cb2e4d2ac

 

"Klagenfurter Altstadtzauber 2010" - Busse fahren länger

Wie in den letzten drei Jahren ersuchte fahrgast kärnten auch heuer wieder den Klagenfurter Bürgermeister (Christian Scheider) und den Verkehrsreferenten (Peter Steinkellner) um eine Ausdehnung der Betriebszeit der Stadtbusse in den beiden Nächten des „Altstadtzaubers 2010“ (27./28.08. und 28./29.08.2010) um zwei Zusatzkurse ab Heiligengeistplatz um 00.10 Uhr und 00.50 Uhr.

Die Stadt Klagenfurt am Wörthersee beschloss in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Klagenfurt AG die Finanzierung dieses zusätzlichen Angebotes.

fahrgast kärnten dankt allen Beteiligten für die Realisierung des Vorschlages und hofft auf eine intensive Bewerbung.

Weitere Informationen zum "Klagenfurter Altstadtzauber":
--> http://www.altstadtzauber.at

 



[ top ]

Vierberge-, Dreibergelauf: Busse [07.04.]

Vierbergelauf-Wallfahrt:

Alljährlich um 0:00 Uhr des "Dreinagelfreitag" (2. Freitag nach Ostern) ist es soweit:
Nach uralter Tradition nimmt der Vierbergelauf am Magdalensberg seinen Ausgang und führt über den Ulrichs- und Veitsberg bis zum Lorenziberg.

Die "ÖBB-Postbus GmbH" und die ÖBB bietet eine komfortable Anreise am 15. April 2009 zum Magdalensberg und am 16. April 2010 vom Lorenziberg (Parkplatz Nußberg) wieder nach Hause.

Hinfahrt am 15. April 2010 direkt zum Ausgangsort des Vierbergelaufs (Magdalensberg):

ab St. Veit an der Glan
Mit der Bahn (Einfach raus Ticket) oder dem Bus nach St. Veit an der Glan fahren und von dort in den Postbus Eventshuttle (Direktbus) zum Magdalensberg umsteigen.
Der Shuttledienst erfolgt  ab 20:30 alle 30 Minuten bis 23:00, letzte Abfahrt um 23:15 Uhr.
Die Busse halten auch an der Haltestelle St. Veit Feuerwehrtor.
Fahrpreis ab St. Veit:
        einfache Fahrt  € 5,--    
        Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg  € 8,--

ab Klagenfurt
Abfahrt Klagenfurt Busbahnhof (Stand 16) ab 20:30 alle 30 Minuten bis 23:00 Uhr.
Zustieg auch bei Haltestelle Klagenfurt LKH, jeweils 10 Minuten später möglich.
Fahrpreis ab Klagenfurt:
        einfache Fahrt  € 5,--    
        Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg  € 8,--

ab Villach - Feldkirchen
Abfahrt Villach Busbahnhof um 21:00 Uhr.
Zustieg bei allen Haltestellen entlang der Fahrstrecke möglich.
(ab Landskron 21:05 Uhr, Sattendorf 21:15 Uhr, Bodensdorf 21:25 Uhr,
Feldkirchen 21:40 Uhr, St.Veit/Glan 22:00 Uhr)
Fahrpreis ab Villach - Tiffen:
        einfache Fahrt  € 8,--    
        Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg  € 15,--
Fahrpreis ab Feldkirchen - St. Veit:
        einfache Fahrt  € 5,--    
        Hinfahrt zum Magdalensberg und Rückfahrt ab Lorenziberg  € 8,--

TIPP: Die Abfahrtspunkte St. Veit an der Glan, Klagenfurt, Feldkirchen und Villach erreicht man mit Bus und Bahn im Linienverkehr zu günstigen Fahrpreisen.

Rückfahrt am 16. April 2010 direkt vom Endpunkt des Vierbergelaufs:

Der Postbus fährt vom Lorenziberg (Parkplatz Nußberg)
ab 14:45 Uhr bis 17:15 Uhr alle 30 Minuten nach St. Veit an der Glan oder Klagenfurt.
Fahrpreis nur Rückfahrt  € 3,-- (nach St. Veit)  bzw.  € 5,-- (nach Klagenfurt)

Rückfahrt in Richtung Feldkirchen und Villach: um 16:30 Uhr
Fahrpreis nur Rückfahrt  € 5,-- (bis Feldkirchen)  bzw.  € 8,-- (Tiffen - Villach)

Gruppen ab 35 Personen werden zu SONDER-Konditionen auch aus anderen Orten Kärntens abgeholt und  wieder nach Hause gebracht. Gruppenafragen bis Mittwoch, 14.04.2010,  8:00 Uhr!

Weitere Informationen:

  • --> www.postbus.at/kaernten
  • Postbus-Kundenbüros
  • Postbuslenkern
  • Postbus Service-Telefon 0810 222 333-8
  • Postbus-Kundenbüro Klagenfurt unter 0463 / 54 340

----------------------------------------------------------------------------------

Dreibergelauf-Wallfahrt

Am Freitag, den 16. April 2010, beginnt um 0:00 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Wallfahrtskirche auf dem Lisnaberg/Lisna gora die Drei-Berge-Wallfahrt. Nach der Messe geht's über St. Luzia/Sveta Lucija (kurze Andacht und Rast um ca. 03:00 Uhr) und Heiligenstadt/Sveto mesto (Hl. Messe ca. 5:00 Uhr) zur Wallfahrtskirche Heiligengrab/Bozji grob (ca. 9:30 Uhr Schlussgottesdienst).
 

Hinfahrt am 15. April 2010 direkt zum Ausgangsort der Drei-Berge-Wallfahrt (Lisnaberg):

  • Strecke 1:
    Sittersdorf (22:00 Uhr) - Gösselsdorf Kreisverkehr (22:05 Uhr) - Eberndorf Mitte (22:10 Uhr) Kühnsdorf Bf (22:20 Uhr) - Völkermarkt Bbf (22:30 Uhr) - Dürrenmoos/Lavamünderstr. (22:40 Uhr)
    Fahrpreis:   Euro 5,-- ab Sittersdorf, Gösselsdorf, Eberndorf, Kühnsdorf
                       Euro 4,-- ab Völkermarkt
                       Euro 3,-- ab Dürrenmoos
     
  • Strecke 2:
    Bleiburg Stadt (22:10 Uhr) - St. Michael/Bleiburg (22:20 Uhr) - St. Stefan/Feuersberg (22:25 Uhr) - Globasnitz Rüsthaus (22:30 Uhr) - Mittlern (22:40 Uhr) - Dürrenmoos (22:50 Uhr) - St. Peter a. W. Siedlung (22:55 Uhr)
    Fahrpreis:   Euro 5,-- ab Bleiburg, St. Michael, St. Stefan, Globasnitz
                       Euro 4,-- ab Mittlern
                       Euro 3,-- ab Dürrenmoos,
                       Euro 2,-- ab St. Peter a. Wallersberg

  • Strecke 3:
    Völkermarkt Bbf (23:05 Uhr) - Haimburg (23:15 Uhr) - Griffen PA (23:25 Uhr) - Ruden (23:35 Uhr)
    Fahrpreis:   Euro 4,-- ab Völkermarkt, Haimburg  
                       Euro 3,-- ab Griffen 
                       Euro 2,-- ab Ruden
     
  • Strecke 4:
    Heiligengrab (23:20 Uhr) - Einersdorf (23:22 Uhr) - Ruden (23:40 Uhr)
    Fahrpreis:   Euro 4,-- ab Heiligengrab
                       Euro 3,-- ab Einersdorf
                       Euro 2,-- ab Ruden

Der Zustieg ist an allen Postbushaltestellen entlang der Fahrstrecke möglich!

Rückfahrt am 16. April 2010 direkt vom  Endpunkt der Drei-Berge-Wahllfahrt (Heiligengrab):

  • Abfahrt 10:30 Uhr ab Heiligengrab.
    Der Ausstieg ist an allen Postbushaltestellen entlang der 4 Fahrstrecken möglich!
    Fahrpreis:
    von Heiligengrab nach Bleiburg Euro 2,--
    von Heiligengrab nach
    St. Michael, Mittlern, St. Stefan, Globasnitz, Ruden, Lisnaberg, Griffen Euro 3,--
    von Heiligengrab nach Haimburg oder Kühnsdorf Bf Euro 4,--
    von Heiligengrab nach
    Sittersdorf, Eberndorf, St. Peter a. W., Dürrenmoos, Völkermarkt Euro 5,--


[ top ]

Postbus: Stadteinwärts zusteigen möglich

Klagenfurt: Postbusse halten auch stadteinwärts

 

Vor zwei Jahre thematisierte fahrgast kärnten den Umstand, dass Postbusse im Stadtgebiet von Klagenfurt an den Haltestellen stadtauswärts nur zum Einsteigen und stadtein­wärts nur zum Aussteigen stehen bleiben.

Dies führte immer wieder zu Verärgerung von Buskunden, welche an den Haltestellen von stadteinwärts fahrenden Postbussen einsteigen wollten, um z. B. schneller als mit Stadtbussen zum Hauptbahnhof zu gelangen. Überdies gibt die Fahrplanauskunft von ÖBB und Postbus via Internet oder Handy oft Haltestellen von stadteinwärts fahrenden Regional­bussen als Einstiegsstellen an. Auch in diesem Fall konnte der auf die Fahrplanauskunft vertrauende und an der Haltestelle wartende Fahrgast nur zuschauen, wie der stadteinwärts fah­rende Postbus ohne zu halten an der Haltestelle vorbei fährt.

Erfreulicherweise wurde diese Problematik mit 14.09.2009 dahin gehend entschärft, dass stadteinwärts fahrende Post­busse nach der Frühspitze ab 08.00 Uhr für zusteigende Fahrgäste halten. An den Abfahrtstafeln der betroffenen Hal­testellen sind nur noch die Kurse nach 08.00 Uhr angeführt, die somit auch tatsächlich stehen bleiben.

fahrgast kärnten begrüßt diese Maßnahme und hofft, dass dadurch eine Möglichkeit der Verärgerung von Buskunden beseitigt werden konnte.



[ top ]

Fußball: Eintritt = Fahrschein

Fußball: Freifahrt mit Stadtbussen

In Zusammenarbeit mit dem Klagenfurter Fußballverein "SK Austria Kärnten" gelten die Eintrittskarten zu Heimspielen drei Stunden vor Spielbeginn und bis Betriebsende der Busse der "Stadtwerke Klagenfurt AG" (STW) als Fahrschein für das STW-Liniennetz.



[ top ]

sonderzüge2

 

1. Juni 2013: Speckfest in Hermagor

Die „Nostalgiebahnen in Kärnten" führen am Samstag, dem 1. Juni 2013 einen Dampfsonderzug von St. Veit/Glan über Maria Saal, Klagenfurt, Krumpendorf, Pörtschach, Velden und Villach zum Speckfest in Hermagor. Der Fahrpreis beträgt z. B. ab Klagenfurt 29,- € (Erwachsene) bzw. 14,50 € (Kinder).

-> Abfahrt in St. Veit/Glan: 08.25 Uhr,

-> Rückkunft in St. Veit/Glan: 19.40 Uhr

Weitere Informationen:

www.nostalgiebahn.at Tel.: 0664-1333297

 

5. Mai 2013: Tauernbahn

Der „Förderverein 1020.18/IG Tauernbahn" führt am Sonntag, dem 5. Mai 2013 einen Dampfsonderzug von Spittal-Millstättersee über Pusarnitz, Mühldorf, Kolbnitz und Mallnitz-Obervellach nach Schwarzach-St. Veit und retour. In Schwarzach-St. Veit stehen drei organisierte Ausflüge zur Auswahl.

-> Abfahrt in Spittal: 08.34 Uhr

-> Rückkunft in Spittal: 16.14 Uhr

Weitere Informationen:

www.tauernbahn.at Tel.: 0664-9685434



[ top ]

xy

Sehr geehrter Herr Dr. Lampersberger!

 

Wie aus beigefügter Fahrgastinfo ersichtlich ist, war die Ortenburgerstraße wegen Bauarbeiten ab 30. 08. 2013 bis längstens 25. 10. 2013 Richtung stadtauswärts gesperrt.

 

Die Bauarbeiten im betreffenden Straßenabschnitt, wo sich die Haltestelle Hauptschule befindet, wurden wider Erwarten bereits am Donnerstag, den 3. Oktober 2013 fertig, wobei wir von der Aufhebung der Sperre leider erst im Nachhinein durch die Baufirma verständigt wurden, welche auch die beigefügte Fahrgastinfo aus dem Fahrplankasten entfernte.

 

Unsererseits wurde sofort nach Bekanntgabe der Aufhebung der Straßensperre das Lenkpersonal mittels Aushang informiert, dass die Haltestelle Hauptschule wieder bedient werden kann, leider auf Grund der o. a. Ausführung zu spät.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Walter Wolfger
Verkehrsleiter

ÖBB - Postbus GmbH
Verkehrsleitung Klagenfurt
FN 250198p, HG Wien
Gerberweg 1
A-9020 Klagenfurt

Telefon: 0463 / 38 22 00-25
Mobil: 0664  /  624-3999

mail: walter.wolfger@postbus.at

http://www.postbus.at

 

Von: Pirker Peter (Postbus)
Gesendet: Montag, 07. Oktober 2013 08:56
An: Wolfger Walter (Postbus)
Betreff: AW: Vorgangsnummer: PV-1310-001207

 

Servus Walter,

 

Die Hast. HS Spittal kann aufgrund eine Baustelle nur in Richtung Bhf. bedient werden! Auf der gegenüberliegenden Hast. befindet sich eine färbige eingeschweißte A3 Information (siehe Anhang)über die nichtbedienung der Hast.!

 

Liebe Grüße

 

Peter Pirker

Disponent/Verkehr

 

ÖBB-Postbus GmbH

Verkehrsstelle Spittal/Drau

FN 250198p, HG Wien

9800 Spittal/Drau, Körnerstraße 11

 

Telefon: +(4762)5214 - 25

Fax: +(4762)5214 - 32

mailto: peter.pirker@postbus.at

http://www.postbus.at

 

 

 

 

Von: Wolfger Walter (Postbus)
Gesendet: Montag, 07. Oktober 2013 08:48
An: Pirker Peter (Postbus)
Cc: Traar Gertrud (Postbus)
Betreff: WG: Vorgangsnummer: PV-1310-001207

 

Hallo Peter!

 

Gehe Du bitte der nachstehenden Beschwerde nach!

 

LG

 

Walter Wolfger
Verkehrsleiter

ÖBB - Postbus GmbH
Verkehrsleitung Klagenfurt
FN 250198p, HG Wien
Gerberweg 1
A-9020 Klagenfurt

Telefon: 0463 / 38 22 00-25
Mobil: 0664  /  624-3999

mail: walter.wolfger@postbus.at

http://www.postbus.at

 

Von: Traar Gertrud (Postbus)
Gesendet: Montag, 07. Oktober 2013 08:43
An: Wolfger Walter (Postbus)
Betreff: WG: Vorgangsnummer: PV-1310-001207

 

Hallo Hr. Wolfger!

 

Betrifft Spittal!  Wer ist da zuständig?

 

Liebe Grüße

 

Gertrud TRAAR

SB Rechnungswesen & Controlling

 

ÖBB-Postbus GmbH

Verkehrsleitung Klagenfurt

FN 250198p, HG Wien

Gerberweg 1

9020  Klagenfurt

 

Tel.: 0463/382200-14

Fax.: 0463/382200-35

Mobil: 0664/6243531

mail: gertrud.traar@postbus.at

http://www.postbus.at

 

Von: Anregungen und Kritik
Gesendet: Montag, 07. Oktober 2013 07:47
An: Traar Gertrud (Postbus)
Cc: Sommeregger Silvia (Postbus); Wolfger Walter (Postbus)
Betreff: Vorgangsnummer: PV-1310-001207

 

Hallo,

 

anbei eine Beschwerde via Fahrgast Kärnten, mit der Bitte um Weiterbearbeitung und direkte Kontaktaufnahme mit Hr. Dr. Lampersberger.

 

Danke und lg aus Wien,

 

Michi

 

 

Kunde

 

Dr. Markus Lampersberger

Lastenstrasse 1

9020 Klagenfurt

Österreich

 

 

 

Telefon Festnetz

00430699-11696044

Mobiltelefon

 

Fax

00430463-46269

E-Mail

infogast@fahrgast-kaernten.at; info@fahrgast-kaernten.at

 

Sorry! Vorgang Nr.

466390

Artikulationsdatum

02.10.2013

Erfassungsdatum

07.10.2013

Weg Kundenanliegen

eMail

Adressat

Servicestelle Wien

Entgegennehmender

 

 

 

 

Handlungsabsicht

keinerlei Reaktion und / oder Handlungsabsicht erkennbar

 

Sachverhalt

07.10.2013 07:37:18 - Lachnit, Michaela hat eingefügt:

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: OeBB-Kundenservice

Gesendet: Sonntag, 06. Oktober 2013 14:53

An: Lachnit Michaela (PV)

Betreff: WG: Postbus-Beschwerde Spittal/Drau[AGT:69e9528b-f25b-45f5-bc2a-4643a891a963]

 

Hallo!

 

Anbei eine Kundenreklamation.

 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Schnuderl

ÖBB- Kundenservice

ÖBB-Personenverkehr AG

1020 Wien, Postfach 222

Tel. +43 (0)5-1717

http://www.oebb.at

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: service_postbus (Postbus) [mailto:service_postbus@postbus.at]

Gesendet: Sonntag, 06. Oktober 2013 07:46

An: Schnuderl Joachim (PV)

Betreff: WG: Postbus-Beschwerde Spittal/Drau[AGT:69e9528b-f25b-45f5-bc2a-4643a891a963]

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: fahrgast kärnten [mailto:infogast@fahrgast-kaernten.at]

Gesendet: Samstag, 05. Oktober 2013 21:52

An: service_postbus (Postbus); Posch Christoph (Holding); fahrgast kärnten

Betreff: Postbus-Beschwerde Spittal/Drau

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir ersuchen um eine Stellungnahme zur unten beschriebenen Beschwerde.

 

Mit bestem Dank im Voraus und freundlichen Grüßen

 

Markus Lampersberger

 

 

 

--

Dr. Markus Lampersberger

(Obmann)

--

fahrgast kärnten

Sprachrohr für den öffentlichen Verkehr

Lastenstrasse 1

A-9020 Klagenfurt

Tel.: 0699-11696044

Fax: 0463-46269

http://www.fahrgast-kaernten.at

info@fahrgast-kaernten.at

--

 

 

 

-------- Originalnachricht --------

 

Datum: 2013-10-03 12:33

Absender: "Aigner Peter" <aigner_peter@aon.at>

Empfänger: <info@fahrgast-kaernten.at>

 

 

...

 

Wie besprochen, anbei mein Problem letzte Woche:

 

Postbus Spittal - Mölltal:

 

ca. 16,41 Uhr ab Möllbrücke, kurz vor 17 Uhr Spittal-Hauptschule

funktioniert problemlos trotz Baustelle Ortenburgerstraße.

 

Rückfahrt ab ca. 18,40 Uhr:

Ich warte vergeblich auf den Bus, bin schon skeptisch, weil keine

anderen Fahrgäste an der Haltestelle sind.

 

Ein zufällig vorbeikommender Bekannter nimmt mich mit seinem PKW mit

nach Pusarnitz.

In Lendorf überholen wir den Bus MÖLLTAL.

 

Gestern, ich mit PKW unterwegs, kommt mir der Bus, direkt vom Bahnhof

kommend, in der Bahnhofstraße um ca. 18,45 entgegen.

 

An der Haltestelle Spittal-Hauptschule keinerlei Hinweis auf geänderte

Route.

 

So vergrellt man Umsteiger von PKW auf Bus!

 

Beste Grüße

 

Peter Aigner

Metnitz 10

9813 Möllbrücke

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

ÖBB Personenverkehr AG

 

 

Michaela Lachnit



[ top ]

Weihnachts-Tramway am 24. Dezember



[ top ]

VCÖ-Bahntest 2015 [01.06.]



[ top ]

Vorteilscard-classic zum halben Preis [11.06.]



[ top ]

[ zurück ]
Wir gestalten mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit den öffentlichen Verkehr im Sinne der Fahrgäste mit.

Fahrgast Kärnten - Lastenstraße 1 - 9020 Klagenfurt - info@fahrgast-kaernten.at